Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball Israel: Matthäus und Netanya beenden Zusammenarbeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Israel  

Matthäus und Netanya beenden Zusammenarbeit

29.04.2009, 17:54 Uhr | sid

Lothar Matthäus beendet sein Engagement bei Maccabi Netanya zum Saisonende. (Foto: imago)Lothar Matthäus beendet sein Engagement bei Maccabi Netanya zum Saisonende. (Foto: imago) Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus wird seinen Vertrag als Trainer beim israelischen Erstligisten Maccabi Netanya am Saisonende auflösen. Der Kontrakt hatte noch eine Laufzeit bis 2010.

"Aufgrund der wirtschaftlichen Situation ist der Verein auf mich zugekommen. Ich habe dem zugestimmt. Ich finde es schade, ich wäre gerne noch länger geblieben", sagte der fünfmalige WM-Teilnehmer und 150-malige Internationale der "Bild"-Zeitung. Seit Sommer 2008 war der ehemalige Italien- und USA-Legionär bei Netanya als Trainer tätig gewesen.

Trainerstationen von Ungarn bis Brasilien

Zuvor hatte der 48-jährige Matthäus, Kapitän der deutschen Weltmeistermannschaft von 1990, von Mai 2006 bis Juni 2007 an der Seite von Giovanni Trapattoni als Co-Trainer bei Red Bull Salzburg gearbeitet. Davor war der DFB-Ehrenspielführer als Trainer bei Rapid Wien, Partizan Belgrad, der ungarischen Nationalmannschaft sowie dem brasilianischen Klub Atletico Paranaense tätig. Nach 28 Spieltagen belegt Matthäus mit Maccabi in der israelischen Meisterschaft mit 47 Punkten den vierten Platz. Der Rückstand auf Tabellenführer Maccabi Haifa beträgt neun Zähler.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal