Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Transfermarkt: Adriano glücklich zurück in Rio de Janeiro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brasilien  

Adriano glücklich zurück in Rio de Janeiro

07.05.2009, 07:52 Uhr | sid

Adriano kehrt zu Flamengo zurück. (Foto: imago)Adriano kehrt zu Flamengo zurück. (Foto: imago) Der brasilianische Fußball-Klub Flamengo hat den kürzlich bei Inter Mailand ausgestiegenen Stürmer Adriano unter Vertrag genommen. Wie die Vereinsführung in Rio mitteilte, soll der 27-Jährige offiziell bei einer Pressekonferenz als neue Verstärkung vorgestellt werden.

Der Club hatte bereits vergangene Woche von einer 99-prozentigen Einigung gesprochen, nachdem ein Sponsor gefunden wurde, der im Gegenzug für die Bildrechte an Adriano große Teile seines Salärs übernimmt. Vertragsdetails wurden nicht mitgeteilt.

Halbzeit-Eklat Juve-Coach Ranieri vor dem Aus
Italien Juventus versinkt im Chaos
Adriano Glücklich zurück bei Flamengo

Flamengo-Präsident Braga: "Adriano ist ein super Typ"

Flamengo-Präsident Márcio Braga, der nach einem Bericht des Internet-Portals "globo.com" wegen einer Herzoperation derzeit beurlaubt ist, ließ es sich nicht nehmen, die Einigung mit Adriano zu kommentieren. "Was für eine gute Nachricht. Adriano ist ein Super-Typ, der hier aufgewachsen ist, um die Welt gereist und nun zurückgekehrt ist, um hier Herrscher zu sein", sagte Braga. Adriano selbst hatte zuletzt keinen Zweifel an seiner Vorliebe gelassen: "Ich habe unbändige Lust, dort (bei Flamengo) zu spielen."

America FC Romario als Funktionär
SC Corinthians Ronaldo begeistert wieder

"ich war unglücklich in Italien"

Adriano, gebürtiger Carioca, wie die Einwohner von Rio heißen, spielte bereits vor seiner Europa-Karriere bei Flamengo (2000/2001), wo er auch in der Jugend-Mannschaft seine ersten Tore schoss. Der Spieler war im April von einer Länderspiel-Reise mit der brasilianischen Seleção nicht zu Inter Mailand zurückgekehrt und hatte sich am 10. April in Rio erklärt. "Ich war unglücklich in Italien", räumte er damals frank und frei ein.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Serie A
Serie A Die aktuelle Torjägerliste
Weitere Nachrichten aus der Serie A

Kein böses Blut zum Abschied bei Inter

Hinzu kam wohl auch Liebeskummer, weshalb er den Rat alter Jugendfreunde in der Favela Vila Cruzeiro in Rio de Janeiro suchte, wo er aufwuchs. Bei Inter Mailand hinterließ Adriano offensichtlich kein böses Blut. Der italienische Spitzenclub hatte dem Spieler bei der Vertragsauflösung für "acht gemeinsame Jahre und 74 Tore" gedankt.

Inter Mailand Ibrahimovic macht Ärger
AC Mailand Hoffen auf Beckhams Rückkehr

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal