Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Serie A: Inter muss die Meisterfeier verschieben

...

Italien- Serie A  

Inter muss die Meisterfeier verschieben

10.05.2009, 20:13 Uhr | dpa

Packendes Duell zwischen Inter und Verona. (Foto: imago)Packendes Duell zwischen Inter und Verona. (Foto: imago) Inter Mailand muss die Feier für seinen 17. Fußball- Meistertitel in Italien verschieben. Der Titelverteidiger kam am viertletzten Spieltag der Serie A beim abstiegsbedrohten Club Chievo Verona nicht über ein 2:2 hinaus. Damit könnte Verfolger AC Mailand (70 Punkte) den Lokalrivalen Inter (78) rein rechnerisch in den verbleibenden drei Spielen noch abfangen.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Serie A
Serie A Die aktuelle Torjägerliste
Weitere Nachrichten aus der Serie A


Später Ausgleich

Hernan Crespo gelang für die Gäste am Sonntag zwar bereits in der 3. Spielminute der Führungstreffer zum 1:0, dann aber gelang Michele Marcolini (27.) der Ausgleich. Auch die erneute Inter-Führung durch Mario Balotelli in der 65. Minute glichen die Platzherren durch das Tor des Brasilianers Luciano in der 83. Minute wieder aus.

Mourinho bleibt gelassen

Trotz des Punktverlusts scheint Inter drei Spieltage vor Ende der Liga der vierte Meistertitel in Serie dennoch nicht mehr zu nehmen zu sein. Trainer José Mourinho ist sich des Erfolgs längst schon sicher. "Ich gehe heute früh ins Bett", sagte der Portugiese auf die Frage, ob er sich das Verfolgerduell zwischen dem AC Mailand (70) und Juventus Turin (66) am späten Sonntagabend überhaupt anschaue. Für Mourinho ist klar: Er wird mit Inter gleich im ersten Jahr Meister. Fragt sich nur, wie viele Spieltage vor Schluss sich Inter den Scudetto endgültig sichert.

Florenz auf Champions-League-Kurs

Im Kampf um den Einzug in die Champions League gelang dem AC Florenz am Sonntag unterdessen ein wichtiger 2:0-Sieg in Catania. Damit setzten sich die Toskaner (64) als Tabellenvierte vom FC Genua (61) ab, der bei Atalanta Bergamo nur zu einem 1:1 kam. Auch Vize- Meister AS Rom kam in Cagliari nicht über ein 2:2 hinaus und bleibt mit 54 Zählern Tabellensechster. Den höchsten Sieg des 35. Spieltags fuhr Sampdoria Genua ein. Die Genueser siegten zu Hause gegen den Tabellenletzten Reggina Calcio mit 5:0.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018