Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Primera Division: Madrid verliert in Valencia, Barcelona lässt Punkte liegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanien - Primera Division  

Madrid verliert, Barcelona lässt Punkte liegen

10.05.2009, 23:13 Uhr | sid

Barcelonas Messi hatte gegen Villarreal nicht seinen besten Tag. (Foto: imago)Barcelonas Messi hatte gegen Villarreal nicht seinen besten Tag. (Foto: imago) Die "Königlichen" haben abgedankt. Eine Woche nach der 2:6-Blamage gegen den designierten spanischen Fußball-Meister FC Barcelona musste sich Real Madrid beim FC Valencia mit 0:3 (0:2) geschlagen geben. Der Titelverteidiger leistete im Mestalla-Stadion am Samstagabend kaum noch Gegenwehr. Nach zwei Meisterschaften in Folge haben sich die Madrilenen damit abgefunden, dass sie in dieser Saison ohne Titel bleiben werden.

Barça verpasste es am Sonntagabend jedoch beim 3:3 (3:1) gegen den FC Villarreal, den 19. Titelgewinn vorzeitig perfekt zu machen, weil Joseba Llorente (90.+2 Minute) für Villarreal in der Nachspielzeit zum Teilerfolg traf. Drei Spieltage vor Saisonende ist dem FC Barcelona (86 Punkte) bei nun acht Zählern Vorsprung vor Real Madrid (78) der Triumph aber kaum noch zu nehmen.

"Clasico" Barcelona fertigt Real Madrid ab
Hleb Absage an VfB und Bayern
Real Madrid Schuster rechnet ab


Valencia ganz locker

"Real ist der Meister der Traurigkeit", schrieb die Madrider Zeitung "El Mundo". "Hoffentlich ist die Spielzeit bald zu Ende." Der um einen Platz in der Champions League kämpfende FC Valencia hatte wenig Mühe mit den mutlosen Madrilenen. Juan Mata (28.), David Silva (32.) und Rubén Baraja (68.) trafen für den Tabellenvierten der Primera División. Das Sportblatt "Marca" brachte die Darbietung der Weißen auf den Nenner: "Es ist zum Weinen. Real präsentiert sich als das Team der Nullen: null Torchancen, null Einsatz und null Titel."

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Primera División
Primera División Die aktuelle Torjägerliste

Metzelders Zukunft ist offen

Christoph Metzelder, der in Valencia 90 Minuten durchspielte, sagte dem Sportblatt "As": "Barça wird verdient Meister." Auf die Frage nach seiner sportlichen Zukunft antwortete der Ex-Dortmunder: "Real ist das beste Team der Welt. Ich möchte in Madrid bleiben. Aber ich werde abwarten müssen, welche Entscheidungen der Verein trifft."

Spanien Die Rekordmeister der Primera Division
Spanien Die ewige Tabelle

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal