Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Bordeaux entthront Serienmeister Lyon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frankreich - Ligue 1  

Bordeaux entthront Serienmeister Lyon

31.05.2009, 12:14 Uhr | t-online.de, dpa

Torschütze Yoan Gouffran (li.) bekommt von Teamkollege Marouane Chamakh einen Kuss auf den kahlen Kopf. (Foto: dpa)Torschütze Yoan Gouffran (li.) bekommt von Teamkollege Marouane Chamakh einen Kuss auf den kahlen Kopf. (Foto: dpa) Girondins Bordeaux hat sich am letzten Spieltag der Ligue 1 die französische Meisterschaft gesichert. Die Mannschaft von Trainer Laurent Blanc behielt im Auswärtsspiel gegen SM Caen die Nerven und verteidigte mit einem 1:0 (0:0)-Sieg seinen Drei-Punkte-Vorsprung in der Tabelle gegen Olympique Marseille. Für den entscheidenden Treffer sorgte Yoan Gouffran in der 48. Minute.

Verfolger Marseille von Noch-Trainer Eric Gerets nutzte der 4:0-Erfolg über Stade Rennes nichts mehr. Mit 77 Punkten blieb das Team Zweiter hinter Bordeaux (80) und vor Olympique Lyon (71).

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der Ligue 1

Girondins schreibt Geschichte

Vor genau zehn Jahren holte Bordeaux letztmals den Titel in der ersten französischen Liga, die damals noch Division 1 hieß. Mit dem diesjährigen Titelgewinn hat Girondins Geschichte geschrieben. Das Team von der Atlantikküste ist erst die zweite Mannschaft, die in der zur Saison 2002/2003 gegründeten Ligue 1 die Meisterschaft feiern darf. Sechs Mal hieß der Sieger zuvor Lyon, auch der letzte Titel der alten Division 1 ging 2002 an Olympique.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Die Presse ist begeistert

"Unschlagbar: Bordeaux ist ein großartiger Champion", jubelte die Zeitung "Le Parisien". "L'Equipe" titelte in großen Lettern: "Unbestreitbar!". Die als gefühlskalt geltenden Bordelaisen waren aus dem Häuschen. Rund 80 000 Menschen sahen den Triumph auf einer Großleinwand am Place des Quinconces und feierten danach bis in den Morgen. Wildfremde Menschen fielen sich in die Arme. "Eine ganze Stadt spielt verrückt", schrieb das Regionalblatt "Sud Ouest".

Blanc begeistert die grande Nation

"Wir feiern den ganzen Sonntag durch", kündigte Blanc an. Der Weltmeister von 1998 gewann zwei Jahre nach seinem Karrierebeginn als Coach nach dem Liga- und dem Superpokal seinen ersten wichtigen Titel. Er ließ sein Team stets offensiv und clever agieren und schuf sich damit in ganz Frankreich Freunde. Viele sehen in dem 43-Jährigen bereits den Nachfolger des umstrittenen Nationaltrainers Raymond Domenech.

Ex-Meister Nantes steigt ab

Neben Bordeaux qualifizierte sich auch Marseille für die Champions League, Lyon kann noch nachziehen. In der Europa League spielen Toulouse als Tabellenvierter und der OSC Lille als Fünfter sowie Zweitligist Guingamp als Pokalsieger. Der Meister von 2001 FC Nantes stieg zusammen mit Caen und Le Havre ab. In aller Munde ist aber Girondins: "Bordeaux ist ein Meister des guten Spiels, und das is eine gute Nachricht für unseren Fußball", meint "Le Parisien".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal