Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Manchester City lockt Samuel Eto'o

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt  

Manchester City lockt Samuel Eto'o

29.06.2009, 09:04 Uhr | sid

Samuel Eto'o auf dem Sprung zum bestbezahlten Fußballer der Welt (Foto: imago)Samuel Eto'o auf dem Sprung zum bestbezahlten Fußballer der Welt (Foto: imago) Glaubt man Präsident Joan Laporta vom Champions-League-Sieger FC Barcelona, dann könnte Samuel Eto'o bald der bestbezahlte Fußballer der Welt werden. Dem Barca-Stürmer aus Kamerun soll nach Angaben Laportas ein "außerirdisches" Angebot vorliegen, vermutlich vom englischen Premier-League-Klub Manchester City. Es soll bei 30 Millionen Euro liegen.

"Es wird schwer für Eto'o, dieses enorme Angebot abzulehnen. Ich glaube, er will bei uns bleiben, aber es ist sehr schwierig, so einer Verlockung zu widerstehen", erklärte Laporta dem Radiosender "iCat FM". Barcelona und Eto'o hatten sich bislang nicht über eine Verlängerung seines 2010 auslaufenden Vertrages einigen können.

FC Barcelona Top-Talent Keirrison an Barcas Angel
Real Madrid Ronaldo: Eine Milliarde Ablöse

"Mirror": Gehalt von 230.000 Euro pro Woche

Laut Laporta könnte dieser Deal ein neuer Superlativ werden, und das erst kurz nachdem der Rekord-Transfer von Cristiano Ronaldo über die Bühne gegangen ist. "Er würde damit der bestverdienende Spieler der Welt werden. Er kann bei City mehr verdienen als Cristiano Ronaldo bei Real Madrid", sagte Laporta. Der englische "Mirror" berichtet von einem Wochensalär von 230.000 Euro für den Kameruner, die "Sun" kolportiert sogar die Summe von 293.000 Euro. Zum Vergleich: Ronaldo erhält das königliche Gehalt von 180.000 Euro pro Woche bei Real Madrid.

Eto'o fordert noch mehr

Angeblich will der Kameruner darüber hinaus aber noch eine "Transferprämie" von 15 Millionen Euro, also die Hälfte der angebotenen Ablösesumme. Diese Forderung könne den Wechsel scheitern lassen, weil Barca nicht bereit sei, die Ablösesumme zu teilen. Die Katalanen hofften darauf, dass Eto'o das Angebot annimmt. Denn der Champions-League-Sieger will Stürmerstar David Villa vom FC Valencia für eine Ablöse von 40 Millionen Euro verpflichten. Der Kameruner zögert jedoch, weil er einen Wechsel zu Manchester City sportlich als Abstieg empfindet. Der englische Klub spielt in der kommenden Saison weder in der Champions League noch im UEFA-Cup- Nachfolge-Wettbewerb Europa League. Zudem kann Eto'o in einem Jahr ohne Ablöse wechseln, weil dann sein Vertrag ausläuft.

Konkurrenz für Metzelder Real holt wohl Albiol

ManCity fleißig auf Einkaufstour

"ManCity" hat für die nächste Saison bereits den früheren Münchner Bundesligaprofi Roque Santa Cruz und Nationalspieler Gareth Barry verpflichtet. Nach seinem jüngsten Rekordwechsel von Manchester United zu Real Madrid für 94 Millionen Euro gilt der Portugiese Cristiano Ronaldo mit einem jährlichen Salär von bis zu 13 Millionen Euro als bestbezahlter Fußballer der Welt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal