Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball-Profi erschießt Fußball-Fan

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kolumbien  

Fußball-Profi erschießt Fußball-Fan

06.07.2009, 09:10 Uhr | sid, dpa

Das Wappen von Atletico Junior de Barranquilla. (Foto: imago)Das Wappen von Atletico Junior de Barranquilla. (Foto: imago) Blutige Tragödie in Kolumbien: Der Fußball-Profi Javier Antonio Florez Valoyes ist nach stundenlangen Schmährufen eines Nachbarn ausgerastet und hat diesen anscheinend regelrecht hingerichtet. Der Spieler von Atletico Junior de Barranquilla erschoss einen 24 Jahre alten KFZ-Mechaniker, der Florez wegen des verlorenen Meisterschaftsfinals gegen Once Caldas am vergangenen Wochenende immer wieder beleidigt haben soll. Florez hatte in diesem Spiel eine schwache Leistung abgeliefert.

Cricket Ball verletzt Schiedsrichter tödlich
Football Ex-NFL-Star erschossen

In der Werkstatt erschossen

Die Umstände des Mordes sind bislang noch unklar. In Zeitungsberichten ist sogar von einer Hinrichtung die Rede: Das Opfer habe sich nach drei Schüssen noch einige Meter weit schleppen können, ehe Florez die Verfolgung aufnahm und einen letzten tödlichen Schuss abfeuerte. Das Opfer soll zwei Töchter hinterlassen. Nach bisherigen Erkenntnissen ist Florez ins Haus der Eltern des Opfers eingedrungen, wo der Fan in der Werkstatt arbeitete.

Stundenlange Beschimpfungen

Schon mehrere Stunden zuvor seien aus dem Gebäude Schmährufe in Richtung des Spielers zu hören gewesen. "Die Leute haben ihn immer wieder beschimpft", sagte ein Nachbar, der Zeuge der stundenlangen Auseinandersetzung geworden war. Im Haus habe es dann ein Gerangel zwischen den beiden Streithähnen gegeben, bei dem das Opfer vergeblich versucht habe, dem Angreifer die Waffe zu entreißen. Anschließend flüchtete der Täter.

Täter stellt sich

Während einige Nachbarn den leblosen Körper des 24-Jährigen in ein Krankenhaus brachten, zerstörten aufgebrachte Familienangehörige den roten Sportwagen des Fußballers. Wenige Stunden später stellte sich Florez der Polizei.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017