Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Transfermarkt: FC Chelsea verpflichtet den Russen Schirkow

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Blues holen sich den Russen Schirkow

06.07.2009, 12:36 Uhr | sid, dpa

Von Moskau zu Chelsea: Schirkow. (Foto: imago)Von Moskau zu Chelsea: Schirkow. (Foto: imago) Der FC Chelsea hat Juri Schirkow von ZSKA Moskau verpflichtet. Bei seiner ersten Pressekonferenz verkündete der neue Trainer Carlo Ancelotti den Transfer des 25 Jahre alten russischen Nationalspielers zum englischen Premier-League-Klub.

Der Linksverteidiger kam zur ärztlichen Untersuchung zu den Blues nach London. Zugleich bestätigte Ancelotti die Verpflichtung des Stürmers Daniel Sturridge vom Ligakonkurrenten Manchester City.

Angeblich mehr als zwanzig Millionen Euro Ablöse

Schirkow, Linksaußen von ZSKA Moskau, war nach seinen eindrucksvollen Auftritten bei der EM 2008 zu Russlands Spieler des Jahres gewählt worden. Über die Laufzeit des Vertrages machte Ancelotti keine Angaben, zuletzt war aber von einem Vierjahreskontrakt bis zum 30. Juni 2013 die Rede. Über die Höhe der Ablösesumme wurden ebenfalls keine Angaben gemacht. Vor Wochen war über mehr als 20 Millionen Euro spekuliert worden. Ancelotti plant den schnellen Russen als Außenverteidiger oder Mittelfeldspieler ein. Bayern München hatte vor einiger Zeit ebenfalls Interesse an dem 25 Jahre alten Schirkow signalisiert, sich aber nicht auf ein Wettbieten mit den Engländern einlassen wollen. Manager Uli Hoeneß hatte nach Bekanntwerden des Interesses aus London gesagt: "Wenn Chelsea Ernst in dieser Sache macht, haben wir keine Chance."

Inter nicht mehr an Deco und Carvalho interessiert

Der Klub des deutschen Nationalspielers Michael Ballack setzt zudem weiter auf seinen Abwehrchef John Terry. Ancelotti erteilte Spekulationen über Terrys Abgang zum Ligarivalen Manchester City eine Absage: "Er wird in der nächsten Saison der Kapitän sein." Auch ein Verbleib von Ballacks portugiesischen Teamkollegen Deco und Ricardo Carvalho an der Stamford Bridge wird wahrscheinlicher. Inter Mailand hat seine Bemühungen um einen Transfer eingestellt. Der Verein des früheren Chelsea-Trainers José Mourinho sieht momentan keine Notwendigkeit für eine Verpflichtung der beiden 31-Jährigen, wie Inter-Präsident Massimo Moratti erklärte.

Mehr Nachrichten aus der Premier League

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal