Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Liverpool: Steven Gerrard nach Schlägerei freigesprochen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - FC Liverpool  

Freispruch für Gerrard nach Schlägerei

24.07.2009, 20:43 Uhr | dpa

Liverpools Gerrard: "Froh über das Urteil." (Foto: Reuters)Liverpools Gerrard: "Froh über das Urteil." (Foto: Reuters) Kapitän Steven Gerrard vom FC Liverpool ist vom Vorwurf freigesprochen worden, im Dezember an einer Bar-Schlägerei teilgenommen zu haben. Der 29 Jahre alte englische Mittelfeldstar und Nationalspieler hatte im Laufe des Prozesses eingeräumt, einen Mann geschlagen zu haben.

Die Jury des Liverpooler Gerichts glaubte aber der Darstellung des Premiere-League-Profis, er habe in Notwehr gehandelt. In seiner Aussage bedauerte Gerrard den Vorfall.



Dank an den Verein

"Ich bin froh über das Urteil und darüber, dass ich diese Angelegenheit nun hinter mir lassen kann", sagte Gerrard in einer kurzen Stellungnahme vor dem Gerichtsgebäude. "Ich freue mich auf die neue Saison und darauf, mich auf den Fußball zu konzentrieren." Neben Anwälten und Familie danke der Reds-Kapitän auch seinem Verein, der ihn während des Verfahrens stets unterstützt hatte.

Trainer Benitez "sehr erfreut"

Der Richter begrüßte den Spruch der Jury, die 70 Minuten lang beraten hatte, und bescheinigte Gerrard, er verlasse den Gerichtssaal "mit einem unbeschädigten Ruf." Liverpool-Coach Rafael Benitez zeigte sich "sehr erfreut" über das Urteil. "Er ist sehr wichtig für uns und kann sich nun wieder voll auf den Fußball konzentrieren", sagte der Trainer in Singapur, wo Liverpool am Sonntag ein Vorbereitungsspiel gegen eine lokale Auswahl bestreitet.

Streit um Fernbedienung

Die fragliche Schlägerei hatte sich am 29. Dezember in einer Bar in Southport nördlich von Liverpool ereignet, wo Gerrard mit Freunden einen hohen Sieg seines Klubs über Newcastle United gefeiert hatte. Sechs Begleiter des Liverpool-Kapitäns hatten sich zuvor für verschiedene Vergehen im Zusammenhang mit der Schlägerei schuldig bekannt. Ein Bar-Beschäftigter, mit dem die Gruppe in einem Streit um die Fernbedienung für die Musikanlage aneinandergeraten war, verlor einen Zahn und trug Gesichtsverletzungen davon.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal