Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: FC Chelsea siegt hauchdünn gegen Hull City

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Premier League  

FC Chelsea siegt hauchdünn gegen Hull City

15.08.2009, 15:52 Uhr | sid, dpa

Doppelpack von Didier Drogba (Foto: imago)Doppelpack von Didier Drogba (Foto: imago) Mit dem zur Halbzeit eingewechselten Michael Ballack ist der FC Chelsea zum Auftakt der englischen Premier League knapp einer Schlappe entgangen. Die Blues schlugen Hull City durch zwei Treffer von Didier Drogba mühevoll mit 2:1 (1:1). Der DFB-Kapitän, für den in der Anfangsformation des neuen Chelsea-Trainers Carlo Ancelotti kein Platz war, kam für den defensiveren John Obi Mikel und verlieh den Londonern mehr Sicherheit und Angriffslust.

Souveräner Start der Blues

Im Stadion an der Stamford Bridge lief für Chelsea zunächst alles nach Plan. Schon in der ersten Minute hatte Blues-Stürmer Didier Drogba die Führung auf dem Fuß. Danach kamen die Tigers aber stärker auf. Chelseas Michael Essien musste nach einem Schuss von Hull-Kapitän George Boateng für den schon geschlagenen Keeper Petr Cech auf der Linie retten (16. Minute), und Stephen Hunt gelang schließlich die Führung (28.). Ein sehenswerter Freistoß von Drogba sorgte aber noch vor der Pause für den Ausgleich (37.).

England Die ewige Tabelle
England Die Rekordmeister im Überblick

Mehr Nachrichten aus der Premier League

Drogba netzt in der Nachspielzeit

Nach dem Wechsel spielten nur noch die Gastgeber, doch das Hull-Tor blieb zunächst wie vernagelt. Elf Minuten vor Schluss hatte auch Ballack eine gute Chance mit einem Distanzschuss, blieb aber ebenso erfolglos wie kurz darauf der eingewechselte Salomon Kalou mit einem Kopfball (80.). Erst in der Nachspielzeit gelang abermals Drogba aus spitzem Winkel mit einem Kunstschuss der Siegtreffer.

ManCity startet siegreich

Für ManCity zahlten sich die Millionenausgaben beim Gastspiel in Blackburn erstmal aus. Schon in der dritten Minute traf Neuzugang Emmanuel Adebayor ins Schwarze. Stephen Ireland erhöhte in der Nachspielzeit zum 2:0-Endstand (90.+1). Das in der Europa-Liga spielende Aston Villa verpatzte dagegen mit einer 0:2 (0:1)-Niederlage auf heimischen Platz gegen Wigan Athletic den Saisonstart. Besser machte es der FC Fulham, der den FC Portsmouth mit 1:0 (1:0) schlug. Ohne den deutschen U-21-Auswahlspieler Savio Nsereko gewann West Ham United bei Aufsteiger Wolverhampton Wanderers mit 2:0 (1:0).

Arsenal stürmt an die Spitze

Mit Kombinationsfußball der Extraklasse und dem höchsten Liga-Auswärtssieg seit zehn Jahren ist der FC Arsenal an die Tabellenspitze gestürmt. Die Gunners siegten beim FC Everton 6:1 und demonstrierten damit eindrucksvoll, dass sie ein Titelanwärter sind. Zumindest für einen Tag ist Arsenal, das zuletzt am 24. April 1999 (6:1 in Middlesbrough) auswärts mit fünf Toren Differenz gewonnen hatte, Spitzenreiter.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal