Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

London: Schwere Krawalle bei West Ham United gegen FC Millwall

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball International  

Schwere Krawalle bei West Ham United gegen FC Millwall

26.08.2009, 14:19 Uhr | sid

Schwere Ausschreitungen überschatten das Londoner Derby. (Foto: ap)Schwere Ausschreitungen überschatten das Londoner Derby. (Foto: ap) Beim Londoner Derby zwischen West Ham United und dem FC Millwall im englischen Ligapokal ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen. Die beiden seit Jahren verfeindeten Fangruppen lieferten sich schon vor dem Stadion massive Auseinandersetzungen. Ein Mann wurde bei einer Messerstecherei außerhalb des Upton Parks verletzt. Sein Zustand wird von den Behörden als "stabil" beschrieben.

Das Zweitrundenspiel, das der Premier-League-Klub West Ham mit 3:1 nach Verlängerung gewann, musste mehrfach vom Schiedsrichter unterbrochen werden, da es zu Schlägereien auf den Rängen kam und immer wieder Zuschauer auf das Spielfeld vordrangen.

Italien Inter patzt zum Auftakt
Bolivien Brutaler Karate-Kick

Kriegsähnliche Szenen

Die Hooligans jagten sich gegenseitig durch die Straßen rund um das Stadion von West Ham United, es flogen Pflastersteine, Flaschen und Leuchtraketen. Augenzeugen berichteten von zahlreichen Menschen mit blutüberströmten Köpfen und Gesichtern. Im Stadion im Londoner East End eskalierte die Situation kurz vor Ende des Spiels, als West Hams Junior Stanislas in der 87. Minute für den Favoriten aus der Premier League den Ausgleichstreffer erzielte.

Polizei kann Krawalle nicht verhindern

Die Londoner Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, da Begegnungen zwischen den beiden Vereinen seit Jahren als Risikospiele gelten, musste jedoch im Laufe des Abends weitere Verstärkung anfordern. Mehrere hundert Personen seien auch ohne Eintrittskarten für das Spiel angereist, um gezielt für Ärger zu sorgen. Ein Polizeisprecher beschrieb die Ausschreitungen gegenüber dem Nachrichtensender "Sky News" als "organisiert" und "ernst".

Millwall für Hooligan-Szene bekannt

"So etwas ist nicht gut für den Fußball. Ich habe solche Szenen noch nie gesehen. Ich war total geschockt, so etwas hätte ich bei aller Rivalität nie erwartet", sagte West Hams Teammanager Gianfranco Zola. Der FC Millwall hat eine lange unrühmliche Vergangenheit im Zusammenhang mit Krawallen und Randalen der eigenen Fans. Millwall-Anhänger waren in den vergangenen Jahren wiederholt in Ausschreitungen verwickelt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal