Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball Argentinien: Diego Maradona verspottet Pele

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Argentinien  

Diego Maradona verspottet Pele

26.08.2009, 15:26 Uhr | sid

Maradona kann Sticheleien gegen Pele nicht lassen. (Foto: imago)Maradona kann Sticheleien gegen Pele nicht lassen. (Foto: imago) Diego Maradona kann die Sticheleien gegen Pele einfach nicht lassen. Ausgerechnet vor dem Klassiker zwischen Argentinien und dem fünfmaligen Fußball-Weltmeister Brasilien am 5. September in Rosario ist erneut die Debatte um den besten Fußballer aller Zeiten entbrannt.

So sieht sich Argentiniens Nationaltrainer offenbar noch immer als eindeutige Nummer eins im Weltfußball und machte sich nun sogar über den dreimaligen Weltmeister Pele lustig.

Bolivien Karatetritt überschattet Klassiker
Argentinien Ein Spray für die Freistoßmauer

Hohn für Pele

"Tatsache ist, dass es eine Umfrage gab, bei der ich ihn hinter mir gelassen habe. Das kann mir keiner mehr nehmen. In Brasilien gab es eine weitere Umfrage, bei der Pele ebenfalls den zweiten Platz belegte - hinter Ayrton Senna. Also, er sollte langsam mal vom ewigen zweiten Platz wegkommen", sagte der Trainer der Albiceleste im Interview mit "FIFA.com".

Kolumbien Hooligans = Terroristen
Argentinien Verspäteter Liga-Start

Ewige Diskussion

Sowohl in Argentinien als auch in Brasilien werden immer wieder Vergleiche zwischen den beiden früheren Ausnahmespielern angestellt. Für Maradona ist bei dieser Diskussion ein entscheidendes Kriterium, dass er jahrelang im europäischen Fußball tätig war.

In Europa Klasse unter Beweis gestellt

"Ich habe zehn Jahre lang in Europa, Pele im südamerikanischen Fußball gespielt. Natürlich hat er Weltmeisterschaften gewonnen. Aber in Europa zu spielen, das ist doch eine andere Sache. Ich habe in einer Epoche des spanischen und italienischen Fußballs gespielt, in der die Verteidiger oft wahre Bulldoggen waren, die sich an einem festgebissen haben. Die waren mir immer auf den Fersen", sagte Maradona.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017