Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Los Angeles Galaxy: David Beckham würgt Gegenspieler

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Major League Soccer  

David Beckham mit Würge-Attacke

14.09.2009, 10:31 Uhr | sid

David Beckham (re.) geht seinem Gegenspieler Daniel Hernandez an die Gurgel. (Foto: AP)David Beckham (re.) geht seinem Gegenspieler Daniel Hernandez an die Gurgel. (Foto: AP) David Beckham hat in den USA mal wieder für negative Schlagzeilen gesorgt. Der englische Nationalspieler sprang nach Abpfiff der 3:6-Heimniederlage seiner Los Angeles Galaxy gegen Dallas Gegenspieler Daniel Hernandez an die Gurgel.

Laut "Bild.de" schnappte sich Beckham mit beiden Händen den Hals seines Kontrahenten und würgte ihn mit voller Kraft. Der Ausraster blieb vorerst ohne Folgen: Der Schiedsrichter zeigte keine Karte. Es könnte noch zu einer nachträglichen Sperre kommen.

Video Zu viele Länderspiele?
Strafe reduziert Verband verkürzt Witsels Zwangspause
FAN total-Video Die bayrische Systemfrage

Nach dem Abpfiff geht es hoch her

Die Szene ereignete sich kurz nach dem Ende des Spiels. Wie die "L.A. Times" berichtet, bekamen sich der ehemalige Bayern-Spieler Landon Donovan und David Ferreira vom FC Dallas in die Haare. Daniel Hernandez mischte sich ein und schubste Donovan, woraufhin David Beckham seinem Mitspieler zu Hilfe eilte und Hernandez würgte. Die Streithähne mussten von mehreren Spielern und den Trainern auseinandergezogen werden.

Morddrohungen Polizeischutz für Witsel nach Foul an Wasilewski
RSC Anderlecht Klage gegen Witsel?

Höchste Saisonniederlage

Die Mannschaft aus Los Angeles zeigte im Spiel gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden FC Dallas die schlechteste Defensivleistung in dieser Saison. Das Team konnte sich bei Torwart Donovan Ricketts bedanken, dass die Schlappe nicht noch höher ausfiel. Überhaupt war es das erste Mal, dass Galaxy - in mittlerweile 14 Jahren in der Major League Soccer - sechs Gegentore fing.

Nicht der erste Ausraster

David Beckham scheint die warme Luft in Los Angeles nicht gut zu bekommen. Es war bereits das zweite Mal in dieser Saison, dass der Superstar durchdrehte. Bereits vor einem Monat war er wegen eines brutalen Foulspiels nach 16 Minuten vom Platz geflogen. Auch Galaxy-Trainer Bruce Arena zeigte sich nicht begeistert: "Es wäre besser gewesen, wenn er diesen Einsatz im Spiel gezeigt hätte."

Spanien Barca will Siebenjährigen verpflichten
England Chelsea siegt dankt Malouda

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal