Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Inter Mailand tut sich in Cagliari schwer - Genua und Turin siegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien - Serie A  

Inter ist derzeit nur drittstärkste Kraft

20.09.2009, 13:37 Uhr | dpa

Inters argentinischer Stürmer Diego Milito. (Foto: Reuters)Inters argentinischer Stürmer Diego Milito. (Foto: Reuters) Italiens Serienmeister Inter Mailand bleibt zwar auch nach dem vierten Spieltag der Serie A ungeschlagen, verbreitete aber bei seinem knappen 2:1 in Cagliari keinerlei Glanz. Ganz anders Sampdoria Genua und Bayerns Champions-League-Gegner Juventus Turin. Beide gewannen seit Saisonstart immer. Sampdoria hält nach dem 4:1 über Siena auf Grund der mehr erzielten Tore gegenüber dem Rekordmeister die Spitze. Juve hatte tags zuvor Livorno mit 2:0 geschlagen.

Vincenzo Iaquinta (8.) und Claudio Marchisio (30.) sorgten mit ihren Toren bereits in der ersten Halbzeit für die Entscheidung. "Wir haben einen guten Lauf. Livorno hat gut gespielt, dennoch haben wir einen komfortablen Sieg gelandet. Ich sehe optimistisch in die Zukunft, denn wir haben unser Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft", sagte Nationaltorhüter Gianluigi Buffon.

Transfermarkt Beckham vor Rückkehr zum AC Mailand
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der Serie A
Serie A Die Meister in Italien

Auch Milan zittert sich zu drei Punkten

Während Juve brillierte, tat sich Meister Inter bei Kellerkind Cagliari (1 Punkt) überraschend schwer. Diego Milito verhinderte mit einem Doppelschlag innerhalb von nur vier Minuten nach der Pause eine Blamage für den Top-Favoriten. Auch Lokalrivale Milan (7) musste beim 1:0-Sieg gegen den FC Bologna bis zu Clarence Seedorfs Siegtreffer in der 75. Spielminute lange zittern. Spitzenreiter Sampdoria überrollte Siena (3) dagegen mit 4:1, während beim bis dato ebenfalls ungeschlagenen Stadtrivalen FC Genua (9) die Siegesserie riss: Die Genueser unterlagen in Chievo (6) überraschend klar mit 1:3.

Juventus ohne Diego und del Piero mit Ausbeute sehr zufrieden

Obwohl Juve auf seine immer noch wegen Oberschenkelverletzungen außer Gefecht gesetzten Stars Diego und Alessandro del Piero verzichten musste und auch noch Nationalmannschafts-Kapitän Fabio Cannavaro fehlte, war der Sieg im Olympiastadion nie in Gefahr. "Wir sind glücklich und sehr zufrieden", sagte Trainer Ciro Ferrara nachdem seine Truppe nach dem enttäuschenden 1:1 in der Champions League bei Girondins Bordeaux auf die Siegerstraße zurückgefunden hatte.

Übersicht Alle News zur Serie A

Buffon bringt Livornos Spieler zur Verzweiflung

Die Gäste aus Livorno hielten erstaunlich gut mit, scheiterten aber immer wieder am überragenden Buffon. "Super-Buffon ist unüberwindbar", lobte die "La Gazzetta dello Sport". "Wir haben ein optimales Spiel abgeliefert", sagte Italiens Nationalkeeper. Dass er seit Wochen grandios hält, führte Buffon auf seine lange Verletzungspause zurück: "Wenn du dich nach monatelangen Schmerzen endlich wieder gut fühlst, kommt die Spielfreude ganz von allein zurück." Den Sieg widmete der Torhüter den Hinterbliebenen der sechs italienischen Soldaten, die beim jüngsten Anschlag der Taliban in Afghanistan ums Leben gekommen waren. "Ich möchte ihren Familien einen herzlichen Gruß senden. Ich bin stolz auf den Einsatz, den unsere Soldaten dort leisten und an den oft zu wenig gedacht wird. Sie sind dort, um den Frieden zu bringen", erklärte Buffon.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal