Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball Brasilien: Romario steigt in die Politik ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brasilien  

Romario steigt in die Politik ein

22.09.2009, 21:22 Uhr | sid

Romario strebt den Weg ins Parlament an. (Foto: imago)Romario strebt den Weg ins Parlament an. (Foto: imago) Der ehemalige Fußball-Star Romario will ins brasilianische Parlament. Der 43-Jährige wird sich für die Wahl aufstellen lassen, um sich dem Kampf gegen Korruption und Betrug zu widmen.

Romario, der in 80 Länderspielen 70 Treffer markierte, soll für die Wahlen im kommenden Jahr auf der Liste der sozialistischen Partei stehen, berichtete die große Tageszeitung "O Globo".

Steuerschulden Maradona verliert Ohrringe
Chile Doppeltes Pech für Olivera
Lionel Messi "Kleiner" Maradona kostet 250 Millionen Euro!

Über 1000 Tore

Der Weltmeister von 1994 hatte 2007 das 1000. Tor seiner Profikarriere erzielt. Im April 2008 beendete er seine Karriere, zuletzt hatte Romario jedoch ein Comeback beim unterklassigen Klub Amerika FC angekündigt. Privat hatte er größere finanzielle Probleme zu bewältigen, die aus Steuerschulden und Verwicklungen in illegale Wetten resultierten. Der Stürmer musste unter anderem sein Luxus-Appartment für 4,37 Millionen Dollar verkaufen, um seine Schulden zu begleichen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal