Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Girondins Bordeaux verpatzt Generalprobe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frankreich - Ligue 1  

Girondins Bordeaux verpatzt Generalprobe

18.10.2009, 16:24 Uhr | dpa

Girondins Bordeauxs Trainer Laurent Blanc (Foto: imago)Girondins Bordeauxs Trainer Laurent Blanc (Foto: imago) Bayern Münchens nächster Champions-League-Gegner steckt in der Krise. Frankreichs Meister Girondins Bordeaux setzte die Generalprobe für das Duell gegen den deutschen Rekordtitelträger in den Sand und rutschte nach dem 0:1 beim Tabellen-Zehnten AJ Auxerre mit 19 Punkten auf den dritten Platz der Ligue 1 ab.

Die Elf von Coach Laurent Blanc verlor zweimal in Folge und konnte nicht von der ersten Saisonschlappe des Tabellenführers Olympique Lyon profitieren. Der frühere Serienmeister unterlag am Samstag dem Tabellen-14. Sochaux sensationell mit 0:2. "Team der Stunde" ist der HSC Montpellier. Der Aufsteiger bezwang AS Saint-Etienne zu Hause mit 2:1 und zog nach Punkten (20) mit Lyon gleich.

Video Jubel in Honduras
WM-Qualifikation Argentinien löst WM-Ticket im letzten Spiel
WM-Qualifikation

"Nichts geht mehr bei Bordeaux"

"Rien ne va plus" - "Nichts geht mehr bei Bordeaux", schrieb das Fachmagazin "France Football" in seiner Online-Ausgabe. Vor 16.500 Zuschauern schoss der Slowene Valter Birsa im Abbé-Deschamps-Stadion das Siegtor per Elfmeter (73. Minute). Auxerre-Tormann Olivier Sorin hatte zuvor in der 32. Minute einen Strafstoß des Argentiniers Fernando Cavenaghi pariert. Auch die Einwechslung des nach einer Muskelverletzung von seiner Bestform weit entfernten Nationalelf-Spielmachers Yoann Gourcuff in der 71. Minute brachte Bordeaux keinen Erfolg. Coach Blanc sah man selten so zornig. "Ich bin sehr enttäuscht, wir hätten auch höher verlieren können", klagte er.

Special
Brasilien Neun Tore in neun Minuten

"Wir lassen nie den Kopf hängen"

Im mit 37.000 Zuschauern fast vollen Gerland-Stadion enttäuschte Lyon seine Anhänger auf der ganzen Linie. Auch US-Starregisseur Clint Eastwood, der den Anstoß symbolisch ausführte, brachte den Hausherren kein Glück. Die Treffer der Gäste schossen Jacques Faty (17.) und Sloan Privat eine Minute vor dem Ende. Faty widmete sein Tor dem amerikanischen Teamkollegen Charlie Davies, der am Dienstag bei einem Autounfall in den USA schwer verletzt worden war. "Wir lassen nie den Kopf hängen, das werden wir am Dienstag bei Liverpool beweisen", versprach OL-Abwehrmann Anthony Réveillère.

Video Maradona redet Klartext mit seinen Kritikern
Vulgär-Anfall Maradona denkt nicht an eine Entschuldigung

Montpellier setzt sich gegen Saint-Etienne durch

Den Kopf ganz oben trägt zur Zeit Montpellier, das von der Sportzeitung "L'Equipe" als "die Sensation" gefeiert wurde. "Ich genieße das", erklärt Coach Rene Girard. Die Tore des Neulings schossen Karim Ait-Fana (54.) und Souleymane Camara (60.). Für Saint-Etienne traf der Argentinier Gonzalo Bergessio (71.) per Elfmeter.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal