Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

AC Mailand siegt dank Ronaldinho und Pato

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien - Serie A  

Samba-Pakt: Pato und Ronaldinho treffen

19.10.2009, 12:45 Uhr | dpa

Der Brasilianer Pato vom AC Mailand bejubelt seinen Treffer. (Foto: dpa)Der Brasilianer Pato vom AC Mailand bejubelt seinen Treffer. (Foto: dpa) Die Brasilianer Pato und Ronaldinho vom AC Mailand habe Landsmann Leonardo vorerst den Trainerjob gerettet. Im Spiel gegen den AS Rom wendeten die beiden südamerikanischen Stürmer ein drohendes Heimdebakel ab und führten die Mailänder am 8. Spieltag der italienischen Serie A zum wichtigen Sieg.

Ronaldinho besorgte per Foul-Elfmeter erst den Ausgleich zum 1:1 und legte dann für Pato zum 2:1-Siegtreffer in der 67. Minute auf. "Meine Mannschaft hat großen Kampfgeist bewiesen", freute sich Trainer Leonardo.

Serie A Juve in der Krise
Serie A Die Meister in Italien

Umstrittener Elfmeter bringt die Wende

In der ersten Halbzeit dominierten klar die Gäste, die schon nach drei Minuten durch ein Tor von Jeremy Menez in Führung gingen. Erst Schiedsrichter Roberto Rosetti brachte Milan mit seiner umstrittenen Elfmeterentscheidung in der 56. Minute zurück ins Spiel. "Eine Schande, das war kein Elfmeter", schimpfte Roma-Trainer Claudio Ranieri. Klub-Chefin Rosella Sensi wetterte gar: "Rosetti hat uns vor zwei Jahren bereits einen Meistertitel gekostet!"

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der Serie A
Übersicht Alle News zur Serie A

Erste Niederlage für AS Rom Trainer

Milan kam nach dem Ausgleich durch Ronaldinho immer besser ins Spiel, ging dann in Führung und rettete seinen Vorsprung nach dem Platzverweis für Massimo Ambrosini in der 81. Minute auch in Unterzahl bis ins Ziel. Während die erstmals unter ihrem neuen Trainer Ranieri in dieser Saison geschlagenen Römer mit elf Punkten auf Tabellenplatz elf im Mittelfeld festhängen, ging es für Milan bergauf. Mit zwölf Zählern kletterte Milan auf Rang acht.

Inter führt Tabelle an

Von der Spitze aber trennen den schwach in die Saison gestarteten Titelanwärter noch Welten. Seit seinem fulminanten 5:0-Sieg beim FC Genua führt Lokalrivale Inter Mailand die Serie A allein an. Hinter dem Meister fielen Sampdoria Genua und Rekordmeister Juventus Turin nach Unentschieden zurück. Sampdoria kam bei Lazio Rom genauso wenig über ein 1:1 hinaus wie Juve gegen den Tabellenvierten AC Florenz. Auf Platz fünf verbesserte sich der AC Parma mit einem 1:0-Heimsieg gegen Siena.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017