Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: Wigan Athletic entlässt verurteilten Stürmer Marlon King

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Marlon King geht als Arbeitsloser in den Knast

30.10.2009, 15:31 Uhr | sid

Marlon King noch im Trikot des FC Middlesbrough im Februar 2009. (Foto: imago)Marlon King noch im Trikot des FC Middlesbrough im Februar 2009. (Foto: imago) Einen Tag nach seiner Verurteilung zu 18 Monaten Haft wegen schwerer Körperverletzung ist Marlon King neben seiner Freiheit auch seinen Job los. Wigan Athletic, Arbeitgeber des jamaikanischen Nationalspielers in der englischen Premier League, zog die Konsequenz aus Kings unentschuldbarem sexuellen und tätlichen Angriff auf eine 20-jährige Studentin in einem Londoner Nachtklub vor zehn Monaten.

"Ich bedaure den Tag, an dem wir ihn verpflichtet haben", brachte Wigans Klubboss Dave Whelan gegenüber dem englischen TV-Sender Sky Sports seine Verachtung für Kings Benehmen auf den Punkt.

Marlon King 18 Monate Haft

Torjäger Die besten Schützen der Premier League

Keinerlei Nachsicht

"Er ist gefeuert", erklärte Whelan weiter. "Wir werden Fußballspieler bei uns nicht dulden, die für 18 Monate ins Gefängnis geschickt werden. Junge Menschen schauen zu Fußballern auf. Und wir müssen Standards setzen."

Sexuelle Belästigung und Tätlichkeit

Ein Gericht befand den 29-jährigen King am 29. Oktober für schuldig, im Dezember 2008 eine damals 20 Jahre alte Studentin in einem Nachtklub in London geschlagen und ihr dabei das Nasenbein gebrochen zu haben. Die Frau sei den Ermittlungen zufolge auf die Annäherungsversuche Kings nicht eingegangen.

Wiederholungstäter

King, der in der Vergangenheit bereits wegen gewaltsamer Übergriffe aufgefallen war und schon einmal wegen eines anderen Deliktes fünf Monate im Gefängnis gesessen hatte, hatte in dem Nachtklub die Schwangerschaft seiner Ehefrau und sein Siegtor zum 2:1 von Hull City gegen seinen späteren Klub FC Middlesbrough gefeiert. King war zu diesem Zeitpunkt von Wigan an Hull ausgeliehen.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der Premier League
Torjäger Die besten Schützen der Premier League

Einspruch gegen das Urteil angekündigt

Wigan hatte den Mann mit der englischen und jamaikanischen Staatbürgerschaft im Januar 2008 vom FC Watford für eine Ablösesumme von umgerechnet 5,5 Millionen Euro verpflichtet. Kings Agent Tony Finnegan erklärte gegenüber BBC Radio, dass man sowohl gegen die Verurteilung als auch gegen die Kündigung Einspruch einlegen werde.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017