Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Fußball Spanien: Steuererhöhung für Fußballstars

...

Fussball - Spanien  

Keine Steuervorteile mehr für Fußballer

03.11.2009, 18:19 Uhr | dpa

Muss keine höheren Steuer-Abzüge befürchten: Cristiano Ronaldo. (Foto: imago)Muss keine höheren Steuer-Abzüge befürchten: Cristiano Ronaldo. (Foto: imago) Spanien will kein Steuerparadies für ausländische Fußballstars mehr sein. Die regierenden spanischen Sozialisten kamen in Madrid mit anderen Linksparteien überein, das sogenannte "Beckham-Gesetz" zu reformieren. Danach sollen Ausländer, die nur vorübergehend in Spanien leben und mehr als 600.000 Euro im Jahr verdienen, künftig den Spitzensteuersatz von 43 Prozent zahlen.

Die Profi-Fußball-Liga (LFP) protestierte heftig gegen die Steuerpläne und drohte mit einer Unterbrechung des Spielbetriebs in der Primera División. "Eine solche Steuerreform bedeutet für die spanischen Vereine zusätzliche Ausgaben in Höhe von 100 Millionen Euro", betonte der LFP-Präsident José Luis Astiazarán. Die Liga werde sich mit aller Macht gegen das Vorhaben zur Wehr setzen.

Real Madrid Ronaldo lockt Rooney
Real Madrid Pflichtsieg über Stadtrivale Getafe
Real Madrid Pokalklatsche bei Drittligist

Bisher Vorteile für Spitzenfußballer

Nach der bisherigen Regelung aus dem Jahr 2004, die nach dem damals für Real Madrid spielenden David Beckham benannt wurde, mussten ausländische Fußballstars nur 24 Prozent ihres Gehalts an den Fiskus abführen. Dies brachte den spanischen Vereinen im Vergleich zu den Klubs in Deutschland oder anderen Ländern große steuerlichen Vorteile beim Werben um Spitzenfußballer ein.

Ronaldo nicht betroffen

Stars wie Cristiano Ronaldo (Real Madrid) oder Zlatan Ibrahimovic (FC Barcelona), die erst im Sommer nach Spanien gewechselt waren, sind von der Reform nicht betroffen. Die Steuererhöhung soll nicht rückwirkend gelten, sondern nur für die Verträge, die nach dem 1. Januar 2010 unterzeichnet werden.

Video Cristiano Ronaldo singt im Tonstudio "Amore mio"

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der spanischen Liga
Aktuell Torjäger der spanischen Liga
Spanien Die Meister der Primera Division

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018