Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Wettskandal in Italien wird immer umfangreicher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italiens Fußball steht vor dem nächsten "Erdbeben"

27.11.2009, 19:09 Uhr | sid

Potenza Calcios Präsident Giuseppe Postiglione (li.) kann bei seiner Verhaftung sogar noch lachen. (Foto: dpa)Potenza Calcios Präsident Giuseppe Postiglione (li.) kann bei seiner Verhaftung sogar noch lachen. (Foto: dpa) Italiens Fußball besitzt reichlich Erfahrung in Sachen Wettbetrug. Entsprechende Skandale erschütterten den Calcio just vor den WM-Gewinnen 1982 und 2006. Ob die aktuellen Verwerfungen automatisch auch 2010 in Südafrika den Titel nach sich ziehen, ist reine Spekulation. Mit Spekulation, wer anno 2009 in den Wettbetrug verwickelt ist, begnügt sich Staatsanwalt Giovanni Colangelo nicht. "Wir stehen vor einem Fußball-Erdbeben", sagte der Verantwortliche für die Ermittlungen im süditalienischen Potenza.

Italien Aktuell Ergebnisse und Tabelle der Serie A
Aktuell Die Torjäger der Serie A

Bereits neun Verhaftungen

Am 23. November bereits wurden der Präsident des Drittligisten Potenza Calcio, Giuseppe Postiglione, sowie acht weitere Funktionäre des Vereins und Mitglieder krimineller Organisationen festgenommen worden. Längst sind auch Klubs aus anderen Städten ins Visier der Ermittler geraten. Namen betroffener Vereine wurden jedoch noch nicht genannt.

Mafia-Jäger jagt jetzt auch die Fußballherde

Wie die italienische Sporttageszeitung "Corriere dello Sport" berichtet, hat der in Italien für die Bekämpfung der Mafia zuständige Oberstaatsanwalt Francesco Basentini die Federführung im italienischen Manipulationsskandal übernommen. Die Ermittlungen könnten bald zu weiteren Festnahmen führen, berichteten italienische Medien.

150.000 Euro für eine Niederlage

Unterdessen wurden weitere Details über den verhafteten Potenza-Boss Postiglione bekannt. Der 27-Jährige soll 400.000 Euro mit Wetten auf manipulierte Spiele der zweiten und dritten Liga kassiert haben. Außerdem wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor, das Drittligaspiel gegen den Ligarivalen Salernitana in der Spielzeit 2007/2008 für 150.000 Euro verkauft zu haben.

Italien Tifosi protestieren gegen Fankarte

Gegen 20 Personen wird ermittelt

Postiglione und den weiteren Verdächtigen werden Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung und direkte Verbindungen zur Mafia vorgeworfen. Ermittlungen laufen gegen insgesamt 20 Personen. Auch ein bekannter Mafia-Boss soll verwickelt sein. Sie werden beschuldigt, Fußballspiele manipuliert und ein illegales Wettsystem aufgebaut zu haben. Potenzas Präsident Postiglione hatte im Juni 2006 im Alter von 24 Jahren die Führung des Drittligisten übernommen. Er war somit zum jüngsten Präsidenten eines italienischen Fußballvereins aufgerückt. Er besitzt einige lokale TV- und Radiosender.

2006er Drahtzieher Moggi steht noch immer vor Gericht

Die Ermittlungen in Potenza wecken in Italien Erinnerungen an den großen Manipulationsskandals, der im Sommer 2006 aufgeflogen war. Dutzende von Schiedsrichtern und Klubmanagern gerieten damals in den Strudel der Affäre. Als Drahtzieher galt der Ex-Sportdirektor von Rekordmeister Juventus Turin, Luciano Moggi, der zu einer fünfjährigen Berufssperre verurteilt wurde. Moggi, der mit Hilfe befreundeter Schiedsrichter mehrere Spiele zugunsten der "Alten Dame" manipuliert haben soll, steht noch in Neapel vor Gericht.

Serie A Die Meister in Italien
Übersicht Alle News zur Serie A

Es geht um acht manipulierte Begegnungen

Der italienische Fußballverband (FIGC) hat derweil ebenfalls Ermittlungen gegen Postiglione und die übrigen involvierten Sportfunktionäre eingeleitet. Insgesamt sollen der Potenza-Chef und Vertrauensleute mindestens acht Spiele manipuliert haben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal