Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Manchester United bleibt an FC Chelsea dran

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Premier League  

Manchester United bleibt an Chelsea dran

28.11.2009, 19:51 Uhr | dpa

Wayne Rooney zeigte sich einmal mehr treffsicher. (Foto: imago)Wayne Rooney zeigte sich einmal mehr treffsicher. (Foto: imago) Manchester United bleibt Spitzenreiter FC Chelsea in der Premier League auf den Fersen. Manchester gewann beim Tabellenletzten FC Portsmouth dank eines Dreierpacks von Stürmerstar Wayne Rooney mit 4:1 und verkürzte den Abstand auf Chelsea auf zwei Zähler. Die Londoner treten erst am Sonntag gegen den FC Arsenal an.

FC Arsenal Van Persie schwer verletzt
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der Premier League

Boateng gleicht aus

Unter dem neuen Trainer Avram Grant startete Schlusslicht Portsmouth gegen den Titelverteidiger beherzt und dominierte die erste Halbzeit. Zwar ging Manchester durch Rooney in Führung (25./Foulelfmeter), aber der stark spielende Kevin-Prince Boateng glich mit seinem dritten Premier-League-Treffer ebenfalls per Strafstoß aus (32.). Nach dem Wechsel schlug aber Rooney erneut zu (48./54. Foulelfmeter), und Routinier Ryan Giggs besiegelte mit einem präzise gezirkelten Freistoß (87.) die elfte Niederlage von Portsmouth im 14. Spiel.

Premier League Schlusslicht Portsmouth feuert Trainer

Manchester City nur Remis

Manchester City setzte seine Remis-Serie auch im siebten Spiel fort und kam gegen Hull City über ein 1:1 nicht hinaus. Shaun Wright-Phillips gelang in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit (45.+1) die Führung für City, doch Jimmy Bullard schaffe kurz vor Schluss noch den Ausgleich (82./Foulelfmeter). Ebenfalls 1:1 (1:0) trennten sich Aston Villa und Tottenham Hotspur. Gabriel Agbonlahor hatte die Gastgeber in der zehnten Minute in Führung gebracht, Michael Dawson gelang schließlich das verdiente Ausgleichstor 1:1 (77.).

Tore satt bei West Ham

Heiß her ging es in der Partie zwischen West Ham United und dem FC Burnley, die die Gastgeber 5:3 (3:0) gewannen: West Ham führte bereits 5:0, ehe die Gäste in der Schlussphase noch drei Tore schafften.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal