Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: Kopfstoß kostet Queens-Park-Manager den Job

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kopfstoß kostet Queens-Park-Manager den Job

09.12.2009, 16:20 Uhr | dpa

Jim Magilton, Trainer der Queens Park Rangers, ist nach einem "Zwischenfall" suspendiert worden. (Foto: imago)Jim Magilton, Trainer der Queens Park Rangers, ist nach einem "Zwischenfall" suspendiert worden. (Foto: imago) Ein angeblicher Kopfstoß gegen einen Spieler der eigenen Mannschaft hat Jim Magilton den Job als Manager des englischen Zweitligisten Queens Park Rangers gekostet. Wie britische Medien berichteten, war Magilton nach der 1:3-Niederlage gegen den FC Watford in der Kabine gegen den ungarischen Mittelfeldspieler Akos Buszaky tätlich geworden.

Der Klub teilte dazu lediglich mit, dass der Manager "wegen eines Zwischenfalls" am Rande der Partie gegen Watford suspendiert worden sei. Der Vorfall sei Gegenstand einer internen Untersuchung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal