Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Michael Ballack: Neuer Vertrag beim FC Chelsea?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - FC Chelsea London  

Neuer Vertrag für Michael Ballack?

29.12.2009, 07:41 Uhr | sid, t-online.de

Michael Ballack soll beim FC Chelsea einen neuen Vertrag erhalten. (Foto: imago)Michael Ballack soll beim FC Chelsea einen neuen Vertrag erhalten. (Foto: imago) DFB-Kapitän Michael Ballack wird seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim FC Chelsea London voraussichtlich bis 2012 verlängern und damit möglicherweise seine Vereinskarriere im Mutterland des Fußballs beenden.

Nach Informationen des Sport-Informations-Dienstes (SID) wollen die Blues bereits zu Beginn des WM-Jahres 2010 den neuen Zweijahresvertrag mit dem 33 Jahre alten Mittelfeldspieler unter Dach und Fach bringen. Der jetzige Kontrakt von Ballack, der seit 2006 für Chelsea spielt, läuft im Sommer 2010 aus.

England Chelsea besiegt Fulham mit Dusel
England Arsenal und ManU kommen ran
England Chelsea patzt gegen Birmingham

Ballack steckt sich hohe Ziele

"Ich denke, dass ich beim FC Chelsea auch die nächsten zwei Jahre noch auf höchstem Niveau spielen kann. Grundsätzlich habe ich zum jetzigen Zeitpunkt keine Gedanken ans Aufhören, weder im Verein noch in der Nationalmannschaft. Mein Ehrgeiz, weitere große sportliche Ziele zu erreichen, ist unverändert vorhanden", sagte Ballack, der die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nicht nur bei der WM 2010 in Südafrika, sondern auch noch bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine als Kapitän aufs Feld führen will.

Ancelotti: "Ein wichtiger Spieler"

Der 97-malige Nationalspieler genießt unter Trainer Carlo Ancelotti hohe Wertschätzung und spielt im 4-4-2 System mit Raute aufgrund seiner Vielseitigkeit eine tragende Rolle. "Ein wichtiger Spieler", lobte ihn zuletzt der italienische Coach, obwohl Ballack in den jüngsten Liga-Spielen der Londoner auch auf der Bank platz nehmen musste.

Chelsea in der Mini-Krise

Tabellenführer Chelsea steckt nach dem fulminanten Saisonauftakt in der ersten Mini-Krise. Nur zwei Siege aus den vergangenen sechs Ligaspielen bilden die durchwachsene Winterbilanz. Dabei könnte es im Januar schlimmer kommen. Chelsea droht wegen des Afrika Cups ein Mangel an Offensivkräften. Topstürmer Didier Drogba (13 Liga-Treffer), Salomon Kalou (beide Elfenbeinküste) sowie Michael Essien (Ghanas) und John Obi Mikel (Nigeria) fehlen Trainer Ancelotti.

Schließt Ribéry die Lücke

Um die Lücken zu schließen, will Chelsea auf dem Transfermarkt aktiv werden. Ein Kandidat soll Franck Ribéry vom FC Bayern München sein. Das Geld für den Transfer (rund 50 Millionen Euro) soll Chelsea-Besitzer Roman Abramowitsch dem Trainer bereits zugesichert haben.

Transfermarkt Chelsea will Ribéry

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der Premier League
t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal