Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Chelsea baut Tabellenführung in der Premier League aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Premier League  

Chelsea weiter auf Meisterschaftskurs

30.01.2010, 22:12 Uhr | dpa

Chelseas Ballack (Mitte) jubelt mit Anelka (li.) und Malouda. (Foto: imago)Chelseas Ballack (Mitte) jubelt mit Anelka (li.) und Malouda. (Foto: imago) Michael Ballack und der FC Chelsea haben die Tabellenführung in der englischen Premier League ausgebaut. Der Klub aus London besiegte Premier-League-Neuling FC Burnley mit 2:1 (1:0). Die Blues führen nun mit vier Zählern vor Manchester United, das am Sonntag im Spitzenduell des 24. Spieltages auf den FC Arsenal trifft.

Nicolas Anelka hatte die Gäste in Führung geschossen (27. Minute). Nach dem Ausgleich durch Steven Fletcher (50.) gelang Chelsea-Kapitän John Terry der Siegtreffer (82.).

Affäre mit Spieler-Freundin Sex-Wirbel um Chelseas Terry
Manchester United Fast eine Milliarde Schulden
t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher

Liverpool pirscht sich an

Der FC Liverpool machte Boden gut und schlug die Bolton Wanderers 2:0 (1:0). Die Reds rückten damit auf einen Zähler an den Vierten Tottenham Hotspur, der bei Birmingham City zu einem 1:1 (0:0) kam.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der Premier League
England Die Rekordmeister im Überblick
England Die ewige Tabelle

Terry sorgt auf und außerhalb des Platzes für Schlagzeilen

Chelsea ließ für die Partie in Burnleys kleinem Stadion Turf Moor vom zurückgekehrte Stars wie Didier Drogba zu Hause, war mit einem engagierten DFB-Kapitän Ballack aber zunächst die bessere Mannschaft. Anelka gelang die Führung, als er einen Konter mustergültig abschloss. Fletcher gelang mit einer schönen Einzelleistung der Ausgleich. Doch Terry, der wegen Enthüllungen aus seinem Privatleben derzeit Englands Medien beschäftigt, sicherte Chelseas ersten Liga-Auswärtssieg seit Ende November.

Agbonlahor trifft im Doppelpack

Die Liverpool-Elf von Coach Rafael Benitez, der die jüngsten Spekulationen über einen Wechsel zu Juventus Turin dementierte, überzeugte auch gegen Bolton nicht. Ein Treffer von Dirk Kuyt (37.) und ein Eigentor von Kevin Davies (70.) sicherten den Sieg. Der englische Nationalstürmer Jermain Defoe brachte Tottenham in Front (69.), aber Liam Ridgewell gelang noch der Last-Minute-Ausgleich (90.+1). Bei Aston Villas 2:0 (2:0)-Sieg beim FC Fulham machte Defoes junger Nationalmannschaftskollege Gabriel Agbonlahor mit einem Doppelpack auf sich aufmerksam (40./44.).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal