Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Chelsea auf Meisterkurs in der Premier League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Drogba schießt Chelsea an die Spitze

13.03.2010, 20:00 Uhr | sid, sid

FC Chelsea auf Meisterkurs in der Premier League . Didier Drogba steuert zwei Treffer zu Chelseas Sieg über West Ham bei. (Foto: dpa)

Didier Drogba steuert zwei Treffer zu Chelseas Sieg über West Ham bei. (Foto: dpa)

Michael Ballack und der FC Chelsea sind wieder Spitzenreiter in der englischen Fußball-Meisterschaft. Die Blues schlugen in der Premier League den Stadt-Rivalen West Ham United mit 4:1 (1:1) und schoben sich am 30. Spieltag zumindest für 24 Stunden mit einem Zähler Vorsprung vor Manchester United. Der Titelverteidiger spielt erst an diesem Sonntag gegen den FC Fulham. Allerdings hat Chelsea auch noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.


Nach der jüngsten 2:4-Schlappe gegen Manchester City nahmen Ballack & Co. wieder Kurs auf die Meisterschaft und gehen mit Rückenwind in das Champions-League-Duell mit Inter Mailand unter Ex-Chelsea-Trainer Jose Mourinho. Tottenham Hotspur festigte mit einem 3:1 (1:0) gegen Blackburn Rovers Platz vier und hielt so Manchester City und den FC Liverpool auf Distanz. Arsenal siegte dank eines Last-Minute-Treffers von Nicklas Bendtner mit 2:1 bei Hill City und hält damit den Kontakt zu Man United und Chelsea.

Doppelpack von Drogba

Im Stadion an der Stamford Bridge gaben die glänzend aufgelegten Gastgeber von Anfang an den Ton an. Der brasilianische Verteidiger Alex traf zur Chelsea-Führung (16. MNinute), die Elf des deutschen Nationalelf-Kapitäns Ballack ließ danach eine Reihe von hochkarätigen Chancen aus. Zum Schrecken der heimischen Fans gelang dann dem zunächst gut mithaltenden West Ham der Ausgleich durch Scott Parker, der Ersatztorhüter Ross Turnbull mit einem sehenswerten Distanzschuss keine Chance ließ (30.). Nach der Pause nahm Chelsea dann endgültig das Heft in die Hand. Torjäger Didier Drogba per Doppelpack (55./90.) und Florent Malouda (77.) sorgten für die Entscheidung.

Bastürk muss auf Premiere warten

Für Tottenham waren der englische Nationalspieler Jermain Defoe (45.+1) und sein russischen Sturmpartner Roman Pawljutschenko (55./85.) erfolgreich. Christopher Samba (80.) gelang im Stadion an der White Hart Lane der zwischenzeitliche Anschlusstreffer für die Gäste. Ex-Bundesliga-Profi Yildiray Bastürk musste bei Blackburn weiter auf seine Insel-Premiere warten - er saß nur auf der Bank.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal