Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Chelsea triumphiert im Spitzenspiel gegen Manchester United

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Premier League  

Chelsea triumphiert im Spitzenspiel

03.04.2010, 15:43 Uhr | sid, sid

FC Chelsea triumphiert im Spitzenspiel gegen Manchester United . Didier Drogba trifft nur neun Minuten nach seiner Einwechslung für Chelsea. (Foto: imago)

Didier Drogba trifft nur neun Minuten nach seiner Einwechslung für Chelsea. (Foto: imago)

Rückschlag für Manchester United: Vier Tage nach der 1:2-Niederlage in der Champions League bei Bayern München kassierten die "Red Devils" in der Premier League eine 1:2 (0:1)-Heimpleite gegen den FC Chelsea. Damit verpasste die Elf von Trainer Sir Alex Ferguson eine Vorentscheidung in der englischen Meisterschaft. Das Team von DFB-Kapitän Michael Ballack übernahm damit auch die Tabellenführung vom Kontrahenten.

Im Meisterschaftsrennen bleibt auch der FC Arsenal London, der gegen Wolverhampton einen Last-Minute-Sieg feierte. Tottenham ließ dagegen wichtige Punkte liegen.

Cole trifft per Hacke

Mit 74 Punkten führt Chelsea, bei denen Ballack in der 82. Minute für den Portugiesen Deco aufs Feld kam, fünf Spieltage vor dem Saisonschluss mit zwei Punkten vor ManU. Die Führung der Gäste erzielte vor mehr als 76.000 Zuschauern in der 20. Minute Joe Cole, der eine flache Hereingabe von Florent Malouda rücklings zum Tor mit der Hacke ins Netz beförderte. Nur neun Minuten nach seiner Einwechslung erhöhte der von Knieproblemenen genesene Didier Drogba in der 79. Minute auf 2:0, ehe der Italiener Federico Macheda zwei Minuten später mit dem ManU-Ehrentreffer für den Endstand sorgte.

Rooney fehlt bei United

Chelsea, das in Manchester auf Michael Essien, Ashley Cole, Ricardo Carvalho, Jose Bosingwa und Branislav Ivanovic verzichten musste, darf nun verstärkt von der vierten Meisterschaft der Klubgeschichte träumen. Es wäre die erste seit 2006. Chelseas italienischer Teammanager Carlos Ancelotti hatte schon vor der Begegnung prophezeit, dass Manchester United den Ausfall seines Starstürmers Wayne Rooney nicht kompensieren können. Der englische Nationalspieler, der in dieser Saison bereits 34-mal traf, hatte sich im Spiel in München eine Knöchelverletzung zugezogen und wird noch rund zwei bis drei Wochen ausfallen.

Berbatow bleibt blass

Ancelotti sollte mit seiner Prognose Recht behalten. Dem letztjährigen Champions-League-Finalisten Manchester fehlte im Angriff die Durchschlagskraft, die zündende Idee. Die hatte auch Rooney-Ersatz Dimitar Berbatow nicht. Der Ex-Leverkusener, der am vergangenen Wochenende beim 4:0 von ManU bei den Bolton Wanderers noch zweimal getroffen hatte, blieb über weite Strecken blass, verfehlte allerdings in der 60. Minute bei seiner wohl besten Chance per Kopf das Tor nur knapp.

Bent scheitert zweimal vom Elfmeterpunkt

Arsenal gelang gegen Wolverhampton trotz Überzahl erst in der Nachspielzeit das erlösende 1:0. Nicklas Bendtner hielt die Gunners mit einem späten Kopfballtreffer im Titelrennen (90.+4). Tottenham Hotspur patzte im Kampf um Platz vier und unterlag dem FC Sunderland mit 1:3 (0:2). Sunderlands Sieg hätte noch höher ausfallen können, denn Stürmer Darren Bent traf nicht zur zweimal (1./29./Foulelfmeter), sondern scheiterte ebenso oft vom Elfmeterpunkt an Spurs-Keeper Heurelho Gomes (41./61.).

Citizens landen Kantersieg

Manchester City nutzte die Gunst der Stunde und verdrängte Tottenham mit einem 6:1 (5:0)-Kantersieg über den abstiegsgefährdeten FC Burnley von Rang vier. Emmanuel Adebayor (4./45.), Craig Bellamy (5.), Carlos Tevez (7.), Patrick Vieira mit seinem ersten Treffer für City (20.) und der frühere Hamburger Vincent Kompany (58.) trafen für die Citizens.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal