Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Serie A: Roma-Fans schimpfen über angebliche Manipulation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien - Serie A  

Roma-Tifosi wittern Manipulation im Titelrennen

03.05.2010, 17:57 Uhr | dpa, dpa

Serie A: Roma-Fans schimpfen über angebliche Manipulation. Lazio Rom Fans präsentieren nach einem Gegentor mit einem Augenzwinkern ein Plakat mit der Aufschrift "Oh nooo". (Foto: imago)

Lazio Rom Fans präsentieren nach einem Gegentor mit einem Augenzwinkern ein Plakat mit der Aufschrift "Oh nooo". (Foto: imago)

Mit einem skandalumwitterten Auftritt gegen Inter Mailand hat Lazio Rom Bayern Münchens Champions-League-Gegner im Meisterschaftsduell Schützenhilfe geleistet. Praktisch ohne Gegenwehr schenkte Lazio dem Titelverteidiger im römischen Olympiastadion einen 0:2-Sieg. Die Lazio-Fans schlugen sich von der ersten Minute an auf die Seite der Mailänder und bejubelten die Niederlage der eigenen Mannschaft.

Lazios Geschenk ließ die Titelhoffnungen des verhassten Lokalrivalen AS Rom auf ein Minimum sinken. Zwei Spieltage vor Ende der Serie A führt Inter (76) mit zwei Punkten Vorsprung vor den wütenden Römern (74).

Moratti: "Inter hat sich für nichts zu schämen"

"Ich hätte mich an Inters Stelle geschämt so zu gewinnen!", schimpfte AS Roms Klubpräsidentin Rosella Sensi. Das sei eine Sache zwischen Lazio und dem AS Rom, entgegnete Inter-Besitzer Massimo Moratti: "Inter hat sich für nichts zu schämen", sagte Moratti. Roms Klub-Manager Gian Paolo Montali räumte ein, dass Inter nichts dafür könne und Lazio ohnehin geschlagen hätte. Dennoch sprach Montali von "einem der hässlichsten Kapitel in der Geschichte des italienischen Fußballs."

Hitzlsperger stemmt sich gegen die Blamage

"So etwas hat es noch nie gegeben", titelte die "Gazzetta dello Sport". Nachdem die Laziali in der ersten Halbzeit zumindest noch in der Abwehr kämpften, brachen im zweiten Durchgang alle Dämme. Nur der Torwart und der in der 61. Minute eingewechselte deutsche Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger wehrten sich noch gegen die Blamage. "Hitzlsperger hat wohl noch nie Fans erlebt, die verlieren wollen. Er hat es nicht kapiert und spielte deshalb", schrieb die "Gazzetta" über den Auftritt des Ex- Stuttgarters, der zum ersten Mal der beste Feldspieler seines Teams war.

Lazio Rom praktisch gerettet

Lazios Co-Trainer Giovanni Lopez, der wegen der Sperre von Trainer Reja erstmals als verantwortlicher Coach auf der Bank saß, fühlte sich in seiner Rolle sichtlich unwohl: "Wir haben die Fans schon wahrgenommen", räumte Lopez ein, betonte jedoch: "Wir haben uns auf das Spiel konzentriert und versucht, uns nicht beeinflussen zu lassen". Dass sein Team nach dem ersten Tor total eingebrochen sei, musste Lopez aber auch zugeben. Da Atalanta Bergamo gegen Bologna nur 1:1 gespielt hatte, ist Lazio mit fünf Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz praktisch gerettet.

Motta: "Das war ein wichtiger Schritt zum Titel"

Die Mailänder siegten in Rom so im Schongang dank der Treffer von Walter Samuel (45. Minute) und Thiago Motta (70.) und sparten damit Kräfte für das italienische Pokal-Finale gegen den AS Rom. "Das wird ein sehr schwieriges Spiel", meinte Thiago Motta. Während das Endspiel im römischen Olympiastadion nicht zuletzt wegen Lazios-Schützenhilfe noch brisanter geworden ist, kann Inter in der Liga entspannter in den Endspurt gehen. "Das war schon ein wichtiger Schritt zum Titel", sagte Motta.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal