Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Barcelona tröstet sich mit der Meisterschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Barcelona tröstet sich mit der Meisterschaft

16.05.2010, 21:27 Uhr | sid, sid

FC Barcelona tröstet sich mit der Meisterschaft. Torschützenkönig der spanischen Liga: Barcelonas Superstar Messi. (Foto: Reuters)

Torschützenkönig der spanischen Liga: Barcelonas Superstar Messi. (Foto: Reuters)

Der FC Barcelona ist zum 20. Mal spanischer Meister, für das mit Stars im Gesamtwert von 250 Millionen Euro verstärkte Real Madrid endet die Saison hingegen erneut ohne Titel. Barca ließ im heimischen Stadion Camp Nou gegen Absteiger Real Valladolid keine Zweifel an der Titelverteidigung aufkommen und siegte mit 4:0 (2:0). Verfolger Real Madrid, das einen Punkt Rückstand vor dem letzten Ligaspiel aufwies, reichte damit das 1:1 (0:1) beim FC Malaga nicht. Mit 99 Punkten hat Barça einen Punkte-Rekord in der Primera División aufgestellt, der Champion verlor in 38 Liga-Spielen nur einmal und hat mit Weltfußballer Lionel Messi zudem den Torschützenkönig (34 Treffer) in seinen Reihen.

Ein Eigentor von Valladolids Verteidiger Luis Prieto brachte Barcelona nach 27 Minuten auf die Siegerstraße. Kurz darauf sorgte Stürmer Pedro mit seinem Treffer für klare Verhältnisse (31.). Im zweiten Durchgang besorgte der argentinische Stürmerstar Messi per Doppelschlag (62./76.) den Endstand. Mit dem Triumph hat das Team von Trainer Josep Guardiola, das in der Liga nur gegen Europa-League-Sieger Atlético Madrid verlor, Schadensbegrenzung in Sachen Titeljagd betrieben. Denn die oftmals als beste Fußball-Mannschaft der Welt bezeichneten Katalanen hatten in der Vorsaison noch alle möglichen Trophäen gewonnen. In der Champions League und im spanischen Pokal kam jedoch in diesem Jahr das vorzeitige Aus.


Madrids Trainer muss um den Job bangen

Die Königlichen aus Madrid, für die der frühere HSV-Spieler Rafael van der Vaart (48.) das einzige Tor am letzten Spieltag schoss, ereilte jedoch ein schlimmeres Schicksal. Sie hatten vor der Saison für Weltklasse-Spieler wie Cristiano Ronaldo oder Kaká eine geschätzte Viertelmilliarde Euro ausgegeben, konnten sich aber in keinem Wettbewerb die Krone aufsetzen. In der Liga reichten nicht einmal die mehr als 100 erzielten Treffer, um sich gegen den Erzrivalen aus Barcelona durchzusetzen. Der direkte Vergleich machte den Unterschied deutlich: Barça gewann beide Partien souverän gegen Real. Nun muss Trainer Manuel Pellegrini um seinen Job bangen.

Mallorca sieht das eigene Unglück auf der Anzeigetafel

Bereits tags zuvor hatte sich der FC Sevilla mit einem Tor in buchstäblich letzter Minute die Teilnahme an der Qualifikation für die Champions League gesichert. Der eingewechselte Rodri erzielte in der Nachspielzeit den Siegtreffer zum 3:2-Erfolg der in Unterzahl spielenden Sevillaner bei UD Almería. Damit landeten die Andalusier auf dem vierten Platz in der spanischen Liga. Die Spieler des RCD Mallorca, die bereits von der Champions League geträumt hatten, mussten auf der Anzeigetafel ihres Stadions miterleben, wie ihre Hoffnungen doch noch zunichte gemacht wurden.

Konkurs-Verfahren gegen den Inselklub

Der FC Valencia steht in der Champions League, der RCD Mallorca und der FC Getafe qualifizierten sich für die Europa League. Der hoch verschuldete RCD Mallorca könnte aufgrund eines drohenden Konkurs-Verfahrens von der europäischen Fußball-Union (UEFA) ausgeschlossen werden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal