Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Anelka verklagt französische Zeitung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Anelka verklagt Zeitung wegen Verleumdung

30.07.2010, 17:01 Uhr | dpa, dpa

Anelka verklagt französische Zeitung. Frankreichs (Ex-)Stürmer Nicolas Anelka wehrt sich gegen angebliche Falschaussagen einer Sportzeitung. (Foto: Reuters)

Frankreichs (Ex-)Stürmer Nicolas Anelka wehrt sich gegen angebliche Falschaussagen einer Sportzeitung. (Foto: Reuters)

Frankreichs "Enfant Terrible" Nicolas Anelka gibt sich nach seiner Trainerbeschimpfung bei der WM in Südafrika weiter streitbar. Er fühlt sich von einer Zeitung nach deren veröffentlichten obszönen Beschimpfungen gegen Frankreichs Ex-Nationaltrainer Raymond Domenech falsch zitiert. Jetzt ging der Chelsea-Spieler in die Offensive und reichte nach französischen Medienberichten eine Klage wegen Verleumdung gegen die Sportzeitung "L'Equipe" ein.

Der 31-jährige Stürmer bestreitet die Beschimpfungen zwar nicht, beteuert aber, das Blatt habe seine Worte nicht exakt wiedergegeben. "Das sind nicht meine Worte", sagte der Profi mehrfach. "L'Équipe" teilte unterdessen in seiner Onlineausgabe mit, man werde bei dem im Herbst in Paris beginnenden Prozess mehrere Augenzeugen des Zwischenfalls aufbieten. Bisher wollte die renommierte Zeitung ihre Quellen nicht preisgeben.

Anelka bekommt Rückendeckung vom Team

Nach der Beschimpfung war Anelka in Südafrika vom Fußball-Verband vorzeitig nach Hause geschickt worden. Die Affäre verschlimmerte damals das wegen Querelen und Cliquenbildung ohnehin angespannte Arbeitsklima im WM-Quartier der Bleus im südafrikanischen Knysna. Am 20. Juni protestierten die französischen Nationalspieler mit einem ungewöhnlichen Trainingsboykott gegen den Ausschluss Anelkas. Der Weltmeister von 1998 schied nach der Vorrunde sieglos aus.

Sport 
Maradona schlägt zurück

Auf einer Pressekonferenz rechnet der argentinische Ex-Nationaltrainer ab. zum Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal