Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Gunners und Blues gelingen Kantersiege

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gunners und Blues gelingen Kantersiege

21.08.2010, 19:17 Uhr | sid, sid

. Arsenal-Stürmer Theo Walcott trifft dreimal beim Kantersieg gegen Aufsteiger FC Blackpool. (Foto: imago)

Arsenal-Stürmer Theo Walcott trifft dreimal beim Kantersieg gegen Aufsteiger FC Blackpool. (Foto: imago)

Theo Walcott war der Mann des Tages beim 6:0-Kantersieg des FC Arsenal gegen den FC Blackpool am zweiten Spieltag der englischen Premier League. Dem Nationalspieler gelang gegen den Aufsteiger ein Dreierpack (12., 39., 58.), die weiteren Treffer für den zwölfmaligen englischen Fußball-Meister steuerten der Russe Andrej Arschawin (32.), der Franzose Abou Diaby (49.) und Marouane Chamakh (83.) bei. Titelverteidiger FC Chelsea siegte bei Wigan Athletic ebenfalls mit 6:0. Der Franzose Nicolas Anelka (48./52. Minute) und der Ivorer Salomon Kalou (78./90.) trafen doppelt.

Arsenal stürmte im Emirates-Stadion vor 60.032 Zuschauern von der ersten Minute an. Der immer besser in Form kommende englische Nachwuchsstar Walcott überrannte Blackpool fast im Alleingang. Die Gäste mussten nach einer mit Rot geahndeten Notbremse von Ian Evatt gegen Gunners-Stürmer Marouane Chamakh zudem schon nach einer halben Stunde in Unterzahl spielen.

Chelsea übernimmt Tabellenführung

Englands Meister FC Chelsea bleibt weiter im Soll. Die Blues verteidigten am 2. Spieltag die Tabellenführung und stellten mit zwölf Treffern in den ersten beiden Ligaspielen einen neuen Rekord in der Premier League auf. In Wigans DW-Stadion, wo sich Chelsea vor knapp einen Jahr eine 1:3-Schlappe leistete, tat sich der Meister auch dieses Mal schwer. Vor 25.023 setzten die Latics die West-Londoner stark unter Druck. Nach der überraschenden Führung durch Florent Malouda (32. Minute) nahm der Meister aber das Heft in die Hand. Zwei Doppelschläge von Nicolas Anelka und Salomon Kalou (78./90.) sowie ein Treffer von Yossi Benayoun (90.+3) machten den Kanter-Sieg perfekt.

Hitzlsperger-Klub West Ham verliert

West Ham United, neuer Klub des verletzten deutschen Nationalspielers Thomas Hitzlsperger, kassierte mit 1:3 gegen die Bolton Wanderers seine zweite Niederlage. Matthew Upson per Eigentor (48.) und Johan Elmander (68., 84.) machten den Erfolg der Gäste perfekt, die dadurch vier Punkte aufweisen. Mark Noble (79.) konnte für die Hammers, die auf den letzten Platz abrutschten, per Foulelfmeter zwischenzeitlich nur noch verkürzen. Der ehemalige Bremer Ivan Klsnic saß bei Bolton 90 Minuten auf der Bank.

Spurs geben sich keine Blöße

Ungeschlagen ist auch noch Tottenham Hotspur durch ein 2:1 bei Stoke City mit dem deutschen Nationalspieler Robert Huth. Gareth Bale (20., 30.) war der Matchwinner für die Spurs, Ricardo Fuller (25.) traf für die Gastgeber, die weiter auf ihren ersten Punkt in der neuen Spielzeit warten.

Boateng verletzt sich

Zudem gewann West Bromwich Albion 1:0 gegen den FC Sunderland, Birmingham City siegte 2:1 gegen die Blackburn Rovers und der FC Everton erzielte ein 1:1 gegen Wolverhampton Wanderers. Derweil muss Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng noch mindestens einen weiteren Monat auf sein Debüt in der englischen Premier League warten. Der für 12,5 Millionen Euro vom Hamburger SV zu Manchester City gewechselte Abwehrspieler fällt wegen eines kleinen Risses einer Sehne im linken Knie aus. Die Citizens treffen erst auf Rekordchampion FC Liverpool. Am Sonntag spielen Newcastle United gegen Aston Villa und der FC Fulham gegen Rekordmeister Manchester United.

FC Liverpool verleiht Aquillani

Der FC Liverpool, der auf Manchester City trifft, blickt nach dem Rückzug des chinesischen Investors Kenny Huang in eine unsichere finanzielle Zukunft. Den erst letzte Saison für über 20 Millionen Euro eingekauften Italiener Alberto Aquillani verliehen die Reds für ein Jahr an Juventus Turin.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal