Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Özil und Khedira mit Kurzeinsätzen beim Real-Debüt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanien - Primera Division  

Beide Nationalspieler mit Kurzeinsätzen beim Real-Debüt

30.08.2010, 15:41 Uhr | sid, sid

Özil und Khedira mit Kurzeinsätzen beim Real-Debüt. Kamen beide für Real zum Einsatz gegen Mallorca: Der Ex-Stuttgarter Sami Khedira (li.) und der Ex-Bremer Mesut Özil. (Foto: imago)

Kamen beide für Real zum Einsatz gegen Mallorca: Der Ex-Stuttgarter Sami Khedira (li.) und der Ex-Bremer Mesut Özil. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Die beiden deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira sind beim Debüt für ihren neuen Verein Real Madrid jeweils zu Kurzeinsätzen gekommen. Beide konnten beim Remis des Rekordmeisters aus der Primera Division auch überzeugen. Im ersten Punktspiel für die Königlichen gelang dem Duo von Star-Trainer José Mourinho nur ein enttäuschendes 0:0-Remis beim Außenseiter RCD Mallorca. Die beiden Deutschen hatten den Beginn der Partie von der Ersatzbank aus miterleben müssen, wurden aber in der zweiten Halbzeit einwechselt. Allerdings erkannte das spanische Sportblatt "As" an, dass der "germanische Block" frischen Wind ins Spiel der Madrilenen brachte. (Foto-Show: Deutsche Spieler bei Real Madrid)

Die Schuld für den Fehlstart der Königlichen gab man in Spanien jedoch keineswegs den Ex-Bundesliga-Profis Özil und Khedira, sondern dem Startrainer José Mourinho. "Das Real-Team von 'Mou' erwies sich als ein Reinfall", befand "As". Die Zeitung "ABC" ergänzte: "Bei den Weißen hat sich unter dem neuen Coach nichts geändert. Real verbreitet eine altmodische und abgestandene Fußball-Aura."

"Özil war ein Hoffnungsschimmer"

Der Ex-Bremer Özil wurde in der 59. Minute für den erst 19-jährigen Sergio Canales eingewechselt, dem Mourinho die Rolle des Spielmachers anvertraut hatte. Der Ex-Stuttgarter Khedira kam nach 70 Minuten für Alvaro Arbeloa ins Spiel. "Es war ein Fehler des Trainers, die Deutschen nicht in die Anfangsformation berufen zu haben", meinte "As". "Özil machte zwar nicht das Spiel seines Lebens, aber er war immerhin ein Hoffnungsschimmer."

Khedira gelingt fast noch der Siegtreffer

Ein Zusammenspiel der beiden Deutschen hätte beinahe zum Führungstreffer für Real geführt. Khedira scheiterte acht Minuten vor dem Abpfiff nach einer Özil-Flanke mit einem Kopfball an Mallorcas Torwart Dudu Aouate. "Nach der Einwechselung Özils spielte Real mehr Chancen heraus und drängte die Mallorquiner in deren Hälfte zurück", schrieb die Zeitung "Marca".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal