Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Luca Toni: Glück im Unglück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Serie A - FC Genua  

Glück im Unglück für Luca Toni

29.03.2011, 11:00 Uhr | dpa, t-online.de, t-online.de, dpa

Luca Toni: Glück im Unglück. Luca Toni blieb bei seinem Autounfall unverletzt. (Foto: imago)

Luca Toni blieb bei seinem Autounfall unverletzt. ( Foto:imago) (Quelle: dpa)

Da hat Luca Toni Glück gehabt: Der vom FC Bayern München zum FC Genua gewechselte Torjäger hat einen schweren Unfall auf der Autobahn A7 zwischen Bolzanetto und Genua unverletzt überstanden. Der Stürmer hatte versucht, hinter einer Kurve einem auf der Straße liegenden großen Eisenteil auszuweichen und dabei die Kontrolle über sein Auto verloren.

Toni schleuderte nach Polizeiangaben dabei mit seinem Audi Q7 in die Leitplanken. Der 33 Jahre alte Ex-Weltmeister saß bei dem Unfall allein im Auto. Sein Wagen wurde bei dem Unfall kurz nach Mitternacht stark beschädigt. Nach Polizeiangaben waren weder Alkohol noch überhöhte Geschwindigkeit im Spiel.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal