Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Manchester United ohne Rooney nur Remis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Manchester kann ohne Rooney nicht siegen

11.09.2010, 15:53 Uhr | dpa, dpa

Manchester United ohne Rooney nur Remis. Evertons Tim Cahill im Zweikampf mit Nemanja Vidic. (Foto: imago)

Evertons Tim Cahill im Zweikampf mit Nemanja Vidic. (Foto: imago)

Ohne Stürmerstar Wayne Rooney ist Manchester United nur die Hälfte wert. Die Red Devils trennten sich vom FC Everton trotz 3:1-Führung nur 3:3 und gaben am 4. Spieltag der Premier League zum zweiten Mal Punkte ab. Aus Furcht vor Beleidigungen durch Everton-Fans hatte United-Trainer Sir Alex Ferguson Rooney, dessen Privatleben für Schlagzeilen sorgte, für die Partie gegen dessen Ex-Klub aus dem Aufgebot gestrichen: "Wir werden ihn nicht den Beschimpfungen aussetzen, die ihn hier erwarten." Der 24 Jahre alte Angreifer werde aber am Dienstag in der Champions-League-Partie gegen Celtic Glasgow wieder spielen, kündigte Ferguson an.
Meister FC Chelsea ist dagegen weiter nicht zu stoppen. Die Blues schlugen West Ham United mit 3:1 und verteidigten souverän die Tabellenspitze. Werder Bremens erster Champions-League-Gegner Tottenham Hotspur kam bei West Bromwich Albion nur zu einen 1:1, der FC Arsenal schlug die Bolton Wanderers mit 4:1 und schoss das 1000. Tor in der Ära von Trainer Arsène Wenger. Der deutsche Nationalverteidiger Jerome Boateng fehlte derweil wegen mangelnder Fitness beim 1:1 von Manchester City gegen die Blackburn Rovers.

Everton-Doppelschlag in der Nachspielzeit

In einer hart umkämpften Partie in Evertons Goodison-Park-Stadion gelang den Gastgebern durch Steven Pienaar die Führung (39. Minute), die Manchesters Darren Flechter aber umgehend ausglich (43.). Gleich nach der Pause war United-Verteidiger Nemanja Vidic zur Stelle (47.), der frühere Leverkusener Dimitar Berbatow schien das Match nach einer guten Stunde (66.) entschieden zu haben. Doch Tim Cahill (90.+1) und Mikel Arteta (90.+2) überrumpelten Manchester in der Nachspielzeit.

FUSSBALL.DE - Das Amateurfußball-Portal

Hilfe-Center

Hilfe-Center:

Regionalliga

Regionalligen:

Verbände

Verbände:

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Letzte SpieleNächste Spiele
Mehr anzeigen
Es sind keine Daten verfügbar.
Mehr anzeigen
Es sind keine Daten verfügbar.
Meine TeamsMeine Ligen
Es sind keine Daten verfügbar.
Es sind keine Daten verfügbar.
Mehr anzeigen

Jetzt Favoriten anlegen, damit du keine Infos zu deinen Vereinen verpasst.

Mehr anzeigen

Anzeige

Top-Videos

Anzeige

Weitere News

Regionalliga West 20.09.2017 | 22:05

Meister Viktoria geht gegen Wuppertal unter

Der FC Viktoria Köln, aktueller Meister der Regionalliga West, hat am 9. Spieltag die zweite Niederlage hintereinander kassiert. Das Auswärtsspiel beim Wuppertaler SV endete aus der Sicht der Mannschaft von Viktoria-Trainer Marco Antwerpen 0:3. Zum ersten Mal seit rund drei Jahren gingen die Kölner damit in zwei Meisterschaftsspielen in Folge leer aus. Den möglichen Sprung an die Tabellenspitze verpasste die U 23 des BVB beim 0:2 gegen Aachen.

Mehr lesen

Regionalliga Nordost 20.09.2017 | 11:30

Civa: Der Sportliche Leiter ist auch Trainer

Beim ehemaligen Zweitligisten SV Babelsberg 03 ist Almedin Civa in der Regionalliga Nordost seit Juli nicht nur Sportlicher Leiter, sondern auch Cheftrainer. Der 45-jährige Bosnier war für den SVB unter anderem 71 Mal in der 2. Bundesliga am Ball. Zuletzt sorgte sein Team in der spektakulären Partie bei Viktoria Berlin für Furore und belohnte sich mit dem Sprung auf Platz vier. Hier unser Interview.

Mehr lesen

Hitzlsperger fehlt verletzt

Derweil machte Chelsea beim Stadtrivalen West Ham schon im ersten Durchgang alles klar. Michael Essien (2./83. Minute) und Salomon Kalou (18.) ließen den Hammers keine Chance, die die vierte Pleite in Folge und damit den schlechtesten Start ihrer Geschichte erlebten. Immerhin gelang Scott Parker (85.) mit dem 1:3 der erste Saisontreffer gegen Chelsea. West-Ham-Neuzugang Thomas Hitzlsperger konnte verletzungsbedingt nur zusehen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017