Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Manchester United mit Remis gegen Bolton

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Premier League - 6. Spieltag  

Red Devils verpassen Sprung auf Platz Eins

26.09.2010, 21:51 Uhr | dpa, t-online.de, t-online.de, dpa

Manchester United mit Remis gegen Bolton. Trotz Remis obenauf: Nani (li.) von Manchester United. (Foto: imago)

Trotz Remis obenauf: Nani (li.) von Manchester United. (Foto: imago)

In der englischen Premier League ist Manchester United am Sonntag bei den Bolton Wanderers nicht über ein 2:2 hinausgekommen. Das Team von Sir Alex Ferguson schob sich mit dem Ergebnis aber trotzdem auf den zweiten Platz. Somit bleibt der FC Chelsea aus London auch am 6. Spieltag weiterhin Tabellenführer. Boltons Zat Knight schockte die Gäste mit der frühen Führung (6. Minute), die Nani nach einem schönen Solo in der 23. Spielminute ausglich. Nach dem Wechsel brachte der glänzend aufgelegte, frühere Wolfsburger Martin Petrow die Underdogs abermals in Front (67.). Doch Michael Owen gelang der Ausgleich (74.).

Das Ergebnis bedeutete bereits die dritte Auswärts-Punkteteilung der Saison für ManUnited bedeutete. Nach 60 Minuten musste zudem der am Knöchel verletzte Stürmer Wayne Rooney ausgewechselt werden.

Ausgeglichener Spielbeginn

So glücklich die Partie für Manchester endete, so unglücklich hatte sie für die Gäste in Bolton begonnen. Der Eckball nach dem ersten Angriff der Wanderers hatte zur schnellen 1:0-Führung der Gastgeber geführt. Zat Knight kam vor Manchesters Jonny Evans an den Ball und vollstreckte flach zum 1:0 (6. Minute). United bemühte sich um eine schnelle Antwort, doch Ryan Giggs Versuch wurde zur leichten Beute für Bolton-Keeper Jussi Jaaskelainen.

Rooney zeigt Biss

Manchester hatte mehr Ballbesitz und fuhr auch die gefährlicheren Angriffe, der Ausgleich wollte jedoch in der sehr lebhaften Partie noch nicht fallen. Wayne Rooney machte seinem Ärger darüber durch Ballwegschlagen nach einer Abseitsstellung Luft. Bolton war vor allem bei Standardsituationen gefährlich. Edwin van der Sar konnte jedoch einen von Johan Elmander verlängerten Freistoß mit einer guten Parade entschärfen. Erst eine Einzelaktion von Nani brachte den gewünschten Erfolg. An der Mittellinie hatte er den Ball angenommen, konnte relativ unbehelligt nach vorne marschieren und mit einem Flachschuss Jaaskelainen zum 1:1 überwinden (23.).

Owen rettet einen Punkt

Nach dem Seitenwechsel sah es dann kurz so aus, als ob Bolton mit einem Sieg neue historische Fakten würde schaffen können. Noch nie in der Geschichte der Premier League hatten alle vier Champions-League-Teilnehmer am Wochenende vor einem Einsatz in der europäischen Königsklasse verloren. Für sieben Minuten lag dies aber im Bereich des Möglichen.

Ex-Wolfsburger trifft

Denn Martin Petrov traf für seine Mannschaft nach einer ManUnited-Ecke und einem schnellen Konter zum 2:1 (67.). Zunächst hatte Bolton geklärt, dann Lee vorne Elmander bedient, der wiederum für den Bulgaren auflegt. Zur Ehrenrettung von van der Saar sei noch erwähnt, dass Petrovs Schuss von Darren Fletcher abgefälscht worden war, bevor er im Netz zappelte.

Portugiese Nani bärenstark

Dass Elmander kurz darauf das Ergebnis nicht noch ausbaute, rächte sich umgehend. Nani zirkelte eine Flanke in die Mitte, der kurz zuvor eingewechselte Michael Owen stieg hoch und beförderte den Ball per Kopf und mit Hilfe des Innenpfostens zum 2:2 über die Linie (74.). ManUnited schaffte es mit dem Remis immerhin auf den zweiten Platz der Tabelle.

Stoke gewinnt auswärts

Die Wolverhampton Wanderers verloren derweil ihr Heimspiel gegen Aston Villa mit 1:2, die Torschützen für Villa waren Stuart Downing in der 25. Minute und Emile Heskey in der 88. Wolverhamptons Matthew Jarvis konnte nur für den Anschlusstreffer sorgen. Stoke City konnte am späten Abend auswärts gegen Newcastle United siegen und gewann überraschend mit 2:1. Uniteds´ Kevin Nolan traf in der 43. Minute erst per Elfmeter zum 1:0, ehe Stoke-Spieler Kenwyne Jones (67. Minute) und ein Eigentor von James Perch (85. Minute) für den 1:2-Endstand sorgten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal