Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Rooney will Manchester United offenbar verlassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Manchester United  

Verlässt Rooney ManUnited vorzeitig?

18.10.2010, 12:52 Uhr | dpa, dpa

Rooney will Manchester United offenbar verlassen. Wayne Rooneys Tage bei Manchester United neigen sich wohl dem Ende entgegen. (Foto: imago)

Wayne Rooneys Tage bei Manchester United neigen sich wohl dem Ende entgegen. (Foto: imago)

Stürmerstar Wayne Rooney will Medienberichten zufolge seinen Klub Manchester United vorzeitig verlassen. Der Stürmer habe den Verein bereits über seine Pläne informiert und schaue sich nach einem neuen Arbeitgeber um, berichteten mehrere britische Zeitungen übereinstimmend. Sein derzeitiger Kontrakt läuft im Sommer 2012 aus. Deshalb keimten Spekulationen auf, Rooney könnte schon im Januar 2011 verkauft werden, um ihn nach Vertragsende nicht ablösefrei gehenlassen zu müssen.

Manchester United bezeichnete die Spekulationen umgehend als "Nonsens". Von dem englischen Nationalstürmer selber gab es zunächst keine Stellungnahme.

Grund für die Wechselgedanken Rooneys soll ein Zerwürfnis mit Erfolgstrainer Sir Alex Ferguson sein. Die Stimmung zwischen den beiden ist demnach auf dem Tiefpunkt angekommen, seitdem bekannt wurde, dass der 24 Jahre alte Rooney seine Ehefrau mit zwei Prostituierten betrogen haben soll. Als Rooney zuletzt nicht auflief, schob Ferguson das auf eine Sprunggelenksverletzung. Rooney sagte kurz darauf, er sei überhaupt nicht verletzt.

Rooney seit Monaten ohne Treffer

Auch am Samstag hatte Ferguson Rooney beim 2:2 gegen West Bromwich Albion in der Premier League 70 Minuten lang auf der Bank schmoren lassen und erst eingewechselt, als die Gäste die 2:0-Führung von United schon ausgeglichen hatten. Rooney blieb bei seinem Kurzeinsatz torlos - seit März hat er nun schon keinen Treffer mehr für Manchester erzielt.


Wird Rooney ein Königlicher?

Die Zeitung "The Times" schrieb, Rooney wolle alles versuchen, um schon im kommenden Januar gehen zu können. Die "Sun" spekulierte, dass es den Angreifer zu Real Madrid ziehen könnte. Noch vor kurzem hatte Rooney betont, er habe keine Ambitionen, ins Ausland zu gehen und wolle seine restliche Karriere am liebsten in Manchester in der Nähe seiner Familie verbringen. Jetzt habe er seine Meinung geändert, hieß es.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video

Anzeige

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal