Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

10.000 Polizisten sichern Belgrader Stadtderby

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Strenge Sicherheitsvorkehrungen bei Belgrader Derby

22.10.2010, 08:47 Uhr | t-online, sid, t-online.de, sid

10.000 Polizisten sichern Belgrader Stadtderby. 10.000 Polizisten sollen beim Derby in Belgrad für Sicherheit sorgen. (Foto: imago)

10.000 Polizisten sollen beim Derby in Belgrad für Sicherheit sorgen. (Foto: imago)

Das Stadtderby in Belgrad wird am Samstag aus Angst vor Krawallen unter strengen Sicherheitsauflagen stattfinden. Zudem wird die Partie zwischen Roter Stern und Partizan mit deutlich reduzierter Zuschauerkapazität ausgetragen. Vertreter des serbischen Verbandes, der Liga, beider Vereine und der Polizei einigten sich bei einem Treffen auf ein entsprechendes Sicherheitskonzept. Im und um das Stadion herum werden demnach 10.000 Polizisten im Einsatz sein, die Zuschauerkapazität wurde um 20.000 auf 35.000 Plätze reduziert.

Außerdem wurden Sitzschalen im Gästebereich, wo sich der harte Kern der Partizan-Fans aufhalten wird, entfernt. "Wir sind uns der Risiken, die höher sind als jemals zuvor, bewusst", hieß es in einer gemeinsamen Erklärung. Vor der Begegnung hatte Partizans Präsident Dragan Djuric aufgrund der angespannten Sicherheitslage und der Ausschreitungen beim abgebrochenen EM-Qualifikationsspiel Italiens gegen Serbien ein Geisterspiel ins Gespräch gebracht.

Sorge um Stojkovic

Djuric sorgt sich besonders um die Sicherheit von Vladimir Stojkovic. Der jetzige Partizan- und frühere Roter-Stern-Torhüter war bereits beim Spiel der Serben in Italien von Anhängern seines Ex-Klubs attackiert worden. Die Partie birgt zudem auch sportliche Brisanz: Der frühere Europapokalsieger Roter Stern Belgrad führt die Tabelle nach acht Spieltagen mit drei Punkten vor Meister Partizan an. (Video: Serbische Randalierer provozieren Spielabbruch)

Sport 
Krawalle nach Abbruch

Nach dem EM-Qualifikationsspiel Italien-Serbien kommt es zu schwe- ren Ausschreitungen. zum Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Über wen kann die DFB-Elf in der Quali noch stolpern?
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal