Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Batista folgt auf Maradona

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball - International  

Offiziell: Batista folgt auf Maradona

03.11.2010, 08:58 Uhr | sid/afp/t-online.de, sid, AFP, t-online.de

Batista folgt auf Maradona. Olympia-Sieger Sergio Batista will Diego Maradona beerben. (Foto: imago)

Olympia-Sieger Sergio Batista will Diego Maradona beerben. (Foto: imago)

Der zunächst als Interimslösung eingeplante Sergio Batista wird Nationaltrainer Argentiniens und damit Nachfolger von Diego Maradona. Batista hatte das Amt nach dem Ausscheiden bei der WM in Südafrika übernommen. Die argentinische Verbandsspitze stellte ihn nun offiziell vor.

Batista wurde 2008 mit Argentinien Olympia-Sieger in Peking. In diesem Jahr besiegten die Südamerikaner unter seiner Regie Irland und Weltmeister Spanien, verloren allerdings gegen Japan. Am Montag stellte er der Verbandsspitze sein Konzept vor. Der 47-Jährige erhielt zuletzt öffentliche Unterstützung von Verbandspräsident Julio Grondona, Weltfußballer Lionel Messi und anderen aktuellen Nationalspielern.

Sergio Batista und sonst keiner

Der Vertrag Batistas gilt bis zum Ende der kommenden WM-Qualifikation. Sollte sich Argentinien für die WM 2014 in Brasilien qualifizieren, verlängert er sich für die Dauer des Turniers. Der Weltmeister von 1986 war der einzige Kandidat, der von Verbands-Generaldirektor Carlos Bilardo vorgeschlagen worden war. Das Exekutiv-Komitee folgte daraufhin Bilardos Empfehlung. Ex-Coach Maradona war nicht berücksichtigt worden.

Maradona: Batista ein "Clown"

Batistas Vorgänger Diego Maradona hatte sein Amt nach dem WM-Viertelfinal-Aus gegen Deutschland aufgeben müssen und sich im Zuge dessen immer wieder mit der Verbandsspitze angelegt. Anlässlich seines 50. Geburtstages hatte Maradona noch einmal betont, dass es das schönste Geschenk wäre, wenn er die Nationalmannschaft wieder übernehmen dürfte. Seinen früheren Teamkollegen Batista bezeichnete das argentinische Fußball-Idol als "Clown".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017