Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Ex-Bundesliga-Stars im Ausland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die ehemaligen Stars der Bundesliga

11.11.2010, 10:24 Uhr | t-online.de, t-online.de

 Ex-Bundesliga-Stars im Ausland. Mittelfeldmotor des AC Mailand: Kevin Prince Boateng. (Foto: imago)

Mittelfeldmotor des AC Mailand: Kevin Prince Boateng. (Foto: imago)

Sie haben uns Freude bereitet und jubeln lassen. Sie haben uns Woche für Woche mit technischen Kabinettstücken und tollen Toren verzückt. Und sie spielen nicht mehr in der Bundesliga. T-Online.de rückt ehemalige Stars der Liga ins Blickfeld, die nun im Ausland tätig sind - manche mehr, manche weniger erfolgreich. (Klicken Sie sich durch die Foto-Show der ehemaligen Bundesliga-Stars im Ausland)

Die Bundesliga wird für große Spieler immer interessanter. Volle Stadien, meist friedliche, gute Stimmung und vor allem pünktlich gezahlte Gehälter überzeugen Raul, van Nistelrooy und Co. Und dennoch verlassen jedes Jahr gute Akteure die Liga. Mesut Özil und Sami Khedira konnten der Aura der Königlichen von Real Madrid nicht widerstehen. Carlos Eduardo und Kevin Kuranyi unterlagen dem Reiz des Geldes und wechselten in die russische Liga.

Spieler-Co-Trainer in der dritten Liga

Es gibt aber auch Spieler, die die Bundesliga schon länger verlassen haben und ihr Glück woanders suchten. Dietmar Hamann ist so einer. Hamann schoss das letzte Tor im alten Wembley-Stadion und erfreut sich trotzdem großer Beliebtheit auf der Insel. Der ehemalige Bayern-Mittelfeldmotor ist nach langen, erfolgreichen Aufenthalten beim FC Liverpool und Manchester City nun bei den Milton Keynes Dons gelandet. Hamann agiert beim Verein in der dritten englischen Liga als Spieler und Co-Trainer.

Klicken Sie sich durch die Foto-Show der ehemaligen Bundesliga-Stars im Ausland

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal