Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Barcelona trifft acht Mal gegen UD Almeria

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Barcelona im Torrausch

20.11.2010, 21:24 Uhr | dpa, dpa

FC Barcelona trifft acht Mal gegen UD Almeria. Die Spieler des FC Barcelona haben allen Grund zum Jubeln. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Die Spieler des FC Barcelona haben allen Grund zum Jubeln. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Der FC Barcelona und Real Madrid haben sich für ihr Prestigeduell in der spanischen Primera Division in Top-Form präsentiert. Neun Tage vor "El Clasico" im katalanischen Camp Nou deklassierte Barca den UD Almeria auswärts dank einer Gala des dreifachen Torschützen Lionel Messi mit 8:0 (5:0). Trotz des sechsten Liga-Siegs in Serie konnte der amtierende Meister jedoch nicht die Tabellenführung übernehmen, da Real zwei Stunden später 5:1 (2:1) gegen Athletic Bilbao gewann. Damit liegen die Königlichen, bei denen die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira zum Einsatz kamen, weiter einen Punkt vor dem Dauerrivalen. (Klicken Sie sich durch die Foto-Show der legendärsten Szenen vom El Clasico)

Gonzalo Higuaín (19. Minute), Cristiano Ronaldo (30./62./90.+2/Elfmeter) und Sergio Ramos (57./Elfmeter) sicherten Madrid den ungefährdeten Sieg. Das 2:0 bereitete Özil vor, Khedira wurde nach 68 Minuten ausgewechselt.

Barca macht früh alles klar

In Almería war die Partie bereits nach 27 Minuten für Barcelona entschieden. Messi (17.) und Andrés Iniesta (19.) hatten per Doppelschlag getroffen, bevor ein Eigentor von Wilmer Acasiete endgültig die Gegenwehr des Abstiegskandidaten aus Andalusien brach. Pedro (35.) und Messi (37.) erzielten die weiteren Treffer vor der Pause. Der eingewechselte Bojan Krkic (62./73.) und erneut Messi (67.) sorgten in der zweiten Halbzeit dafür, dass Barcelona bei der Tordifferenz auf Real aufholte. "Das war ein herrliches Spiel für uns", sagte Messi, "wir haben wirklich gut gespielt und Spaß gehabt." Almería entließ direkt nach der Blamage seinen Trainer Juan Manuel Lillo.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer holt sich die Meisterschaft in Spanien?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal