Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Barcelona schießt Real ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Barcelona schießt Real aus dem Camp Nou

29.11.2010, 22:40 Uhr | t-online.de, t-online.de

FC Barcelona schießt Real ab. Sergio Busquets (li.) im Zweikampf mit Reals Mesut Özil (Foto: dpa)

Sergio Busquets (li.) im Zweikampf mit Reals Mesut Özil (Foto: dpa)

Es sollte ein Leckerbissen werden, ein Treffen von Weltstars auf allerhöchstem Niveau. Es wurde ein ganz einseitige Angelegenheit: Der FC Barcelona gewann den "clasico" gegen Real Madrid in der Primera Division überraschend hoch mit 5:0 (2:0). Xavi sorgte schon in der zehnten Minute für die Führung, Pedro legte nach (18.). Mesut Özil wurde in der Halbzeit ausgewechselt, er sah die weiteren Barca-Treffer durch David Villa (55., 58.) und Jeffren (90.+1) nur noch von der Bank aus. Zudem flog Sergio Ramos vor 99.000 Zuschauern im Camp Nou in der Nachspielzeit mit Rot vom Platz. Durch den Kantersieg in der 240. Auflage des Klassikers übernahmen die Gastgeber die Tabellenführung.

Über ein Dutzend Weltmeister und zehn Kandidaten für den Titel des Weltfußballers des Jahres standen beim Spiel der Spiele in Spanien auf dem Platz - glänzen konnten aber nur die Stars im Barca-Trikot: Lionel Messi wirbelte, Andres Iniesta und Xavi lenkten und David Villa traf.

In der 7. Minute hätte Messi mit einem sensationellen Schlenzer um ein Haar die Führung erzielt, traf aber nur den Innenpfosten. Drei Minuten später fiel dann doch das 1:0. Dabei profitierte Xavi auch vom unprofessionellen Verhalten von Real-Keeper Iker Casillas, der eine Abseitsstellung reklamierte, statt beherzt einzugreifen. Auch beim 0:2 patzte Casillas: Eine Hereingabe von Villa rutschte ihm unter der Hand durch, Pedro musste aus zwei Metern nur noch vollenden.

Ronaldo fällt nur durch Meckern auf

Auf Real-Seite fiel der zuletzt starke Superstar Cristiano Ronaldo weniger durch spielerische Brillanz als vielmehr durch Meckern auf. Als er Barca-Trainer Josep Guardiola einen Stoß mit der flachen Hand versetzte und eine Massenrangelei auf und neben dem Spielfeld auslöste, war er mit Gelb gut bedient (32.) Ein Freistoß in der ersten Halbzeit aus 25 Metern, der knapp das Tor verfehlte - das war's vom Portugiesen.

Auch Khedira reiht sich ein

Von Özil war noch weniger zu sehen. Kaum Ballbesitz, keine Einfälle. Allerdings wurde es nicht besser, als für ihn Lassana Diarra im Spiel war. Auch Khedira konnte im defensiven Mittelfeld das Barcelona-Spektakel nicht stoppen und ging gemeinsam mit seinen Teamkollegen unter. Die Barca-Stars hatten Spaß an der Demütigung des Erzrivalen, zelebrierten Hackentricks und Übersteiger und spielten den Ball bei jeder Gelegenheit durch die Beine. Den freudlosen Abend für Real rundete Ramos negativ ab, als er erst Messi böse foulte und dann auch noch eine Tätlichkeit beging.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer holt sich die Meisterschaft in Spanien?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017