Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Pressestimmen: Özil von internationaler Presse beschimpft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Real-Stars kriegen ihr Fett weg

30.11.2010, 12:38 Uhr | t-online.de, t-online.de

Pressestimmen: Özil von internationaler Presse beschimpft. Mesut Özil muss sich nach der Blamage gegen Barcelona viel Kritik anhören. (Foto: imago)

Mesut Özil muss sich nach der Blamage gegen Barcelona viel Kritik anhören. (Foto: imago)

Das zum Spiel des Jahres stilisierte Duell zwischen dem FC Barcelona und Erzfeind Real Madrid ging mit 5:0 (2:0) glatt an die Katalanen. Die Königlichen um Mesut Özil und Sami Khedira waren zu keiner Zeit ein ebenbürtiger Gegner und beziehen in der spanischen Presse, aber nicht nur da, reichlich Prügel. Die beiden deutschen Stars müssen sich sogar persönliche Beleidigungen wie "Entenauge" gefallen lassen. Während die Mannen von Jose Mourinho mit Spott überhäuft werden, wird das Team von Coach Pep Guardiola mit Lob überschüttet. Einmal mehr hat Barca die Verhältnisse im spanischen Vereinsfußball zurechtgerückt.

DIE BESTEN BILDER DES SPIELS FINDEN SIE HIER

Marca: "Eine Ohrfeige für die Madrilenen. Mit diesem Sieg zeigen die Katalanen dem großen Rivalen die Distanz auf, die beide noch unterscheidet. Das Match hat eindeutig gezeigt, dass Mourinho noch viel tun muss, um an das große Barca ranzukommen."

AS: "Es war eine magische Partie vom FC Barcelona, die von den beiden erneut überragenden Xavi und Andres Iniesta geleitet wurde. Bis zum El Clasico bot das Team von Mourinho noch eine große Perspektive, doch möglicherweise hilft die herbe Niederlage, die derzeitige Situation besser einschätzen zu können."

El Mundo Deportivo: "Ein Meisterwerk im Camp Nou. Eine weitere historische Ohrfeige."

Sport: "Orgasmus im Camp Nou. Barca demütigt Mourinhos Madrid mit einer weiteren historischen Tracht Prügel."

El Pais: "Der Fußball spricht Barca. Eine prachtvolle Lektion der Blau-Roten für ein ohnmächtiges Madrid."

Don Balon: "Ein historischer Schlag. Mehr als das Ergebnis verwundert die Distanz zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid. Nie war der Abstand so groß. Die Weißen hinterließen ein trauriges und vulgäres Bild."

Fussball international - Video 
3D: Barca zerstört Real

Mesut Özil und Co. gehen im Camp Nou unter. Sehen Sie die schönsten Treffer in 3D. Video

La Gazzetta dello Sport (Italien): Khedira lief Xavi und Iniesta nur hinterher, doch treffen konnte er sie nie. Es war wie bei der WM: Spanien ist eben etwas anderes. Und Özil, das Entenauge, debütierte beim 'Clasico' mit erschütterndem Unglück. Zu sehen war er nur bei Ecken."

La Gazzetta dello Sport (Italien): "Ein göttliches Barca demütigt Real und Mourinho. Die Katalanen bestätigen ihre Vorherrschaft in der Primera Division eindrucksvoll. Pep Guardiola, der als Trainer des FC Barcelona bisher immer gegen die Madrilenen gewonnen hat, erteilt Mourinho eine Lektion."

Corriere dello Sport (Italien): "Die Blaugrana dominierten im Camp Nou von der ersten bis zur letzten Minute. Mit angsteinflößendem Tempo und einer überragenden Technik erteilten sie Mourinho und seinem Team eine bittere Lektion."

Tuttosport (Italien): "Demütigung für Mou. Real geht 0:5 K.o."

A Bola (Portugal): "Fünf Oles! Tschüss, Tabellenführer!"

Clarin (Argentinien): "Barca legt einen historischen Tanz mit Real Madrid hin."

O Globo (Brasilien): "Barcelona macht Real Madrid dem Erdboden gleich."

Frankfurter Allgemeine Zeitung: "Die Katalanen demütigen Real mit Tricks, fünf Toren sowie mit präzisem Kurzpassspiel, welches den Gegner in den Wahnsinn trieb. Mourinho stand nur bedröppelt an der Seitenlinie."

Süddeutsche Zeitung: "Mesut Özil und Co. hatten gegen Lionel Messi und den kollektiven Angriffswirbel des FC Barcelona nicht den Hauch einer Chance. Für die Madrilenen gab es eine königliche Klatsche."

L'Equipe (Frankreich): "Der FC Barcelona hat Real im wahrsten Sinne des Wortes gedemütigt. Im Camp Nou haben sie vor den eigenen Fans eine überragende Leistung abgegeben und sind nun verdient auf dem ersten Platz der Primera Division."

BBCSport (England): "Messi leuchtet, als Barca Real wegfegt."

The Sun (England): "Mourinho und Real Madrid wurden vom FC Barcelona auseinander genommen. Der Abend endete für die Königlichen mit einer kompletten Demütigung. Der Kampf zwischen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo um den Titel bester Spieler der Welt kam gar nicht erst auf."

The Guardian (England): "Nach dem besten Start aller Zeiten eines Trainers der Madrilenen versank Mourinho im Camp Nou und musste die schlimmste Niederlage seiner Karriere hinnehmen. Die Katalanen kontrollierten das Match über die gesamte Spielzeit."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer holt sich die Meisterschaft in Spanien?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal