Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Copa del Rey: Real Madrid glanzlos weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanien - Copa del Rey  

Real zieht mit B-Elf ins Pokal-Viertelfinale ein

07.01.2011, 08:50 Uhr | dpa, t-online.de, t-online.de, dpa

Copa del Rey: Real Madrid glanzlos weiter. Real Madrid Kaka (Mitte) setzt sich im Pokal gegen zwei Gegenspieler von Levante durch. (Foto: dpa)

Real Madrid Kaka (Mitte) setzt sich im Pokal gegen zwei Gegenspieler von Levante durch. (Foto: dpa)

Spaniens Rekordmeister Real Madrid hat sich mit einer besseren B-Elf für das Viertelfinale im spanischen Pokal bei der Copa del Rey qualifiziert. Jedoch verlor Real ohne Stars wie Mesut Özil oder Cristiano Ronaldo im Achtelfinal-Rückspiel bei UD Levante mit 0:2 (0:0). Trotz dieser Niederlage reicht der hohe 8:0-Hinspielsieg aber unter dem Strich für den Einzug in die Runde der letzten Acht.

Real-Trainer José Mourinho verzichtete im Rückspiel auf etliche Leistungsträger. Der deutsche Nationalspieler Sami Khedira stand aber in der Startelf. Die Tore für Levante erzielten Xisco per Elfmeter (62.) und Sergio (86.). Im Viertelfinale trifft Real nun im Derby auf den Stadtrivalen Atletico Madrid.

Anzeige

Getafe scheitert an Betis Sevilla

Underdog Betis Sevilla hat in der Copa del Rey derweil für eine kleine Sensation gesorgt. Der Zweitligist warf den favorisierten FC Getafe mit 3:1 aus dem Pokal. Zwei Treffer steuerte Ruben Castro bei, Casquero gelang für den Tabellen-Siebten Getafe in der Nachspielzeit nur noch Ergebniskosmetik. Im Viertelfinale wartet kein Geringerer als der FC Barcelona auf Betis.

Die Katalanen hatten sich tags zuvor beim 1:1 gegen Bilbao allerdings nicht gerade mit Ruhm bekleckert und zog nur mit Hilfe der Auswärtstorregel in die nächste Runde ein.

Villarreal düpiert Valencia

Im Lokalduell setzte sich Villarreal spektakulär gegen den FC Valencia mit 4:2 nach einem 0:2-Rückstand durch. Marco Ruben (63.) brachte Villarreal in der 63. Minute erstmals in Front, Rossi machte mit seinem zweiten Treffer in der Nachspielzeit alles klar.

Atletico und Almeria ebenfalls weiter

Ebenfalls in der nächsten Runde steht Almeria, das sich gegen Real Mallorca - wie schon im ersten Aufeinandertreffen - mit 4:3 durchsetzte. Piatti und Ortiz trafen je doppelt für Almeria. Atletico Madrid reichte ein Treffer von Sergio Agüero, um sich durchzusetzen. Der Ausgleich durch Luis Garcia (90.) kam zu spät. Das Hinspiel hatten die Madrilenen mit 1:0 gewonnen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer holt sich die Meisterschaft in Spanien?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal