Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Ehemaliger Nationalspieler Rink verdient Geld beim Pokern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rinks großer Bluff

14.01.2011, 10:22 Uhr | t-online.de, t-online.de

Ehemaliger Nationalspieler Rink verdient Geld beim Pokern. Ballkünstler: Paulo Rink war 13 Mal für Deutschland am Ball. Jetzt verdient er sein Geld auch mit Pokern. (Foto: imago)

Ballkünstler: Paulo Rink war 13 Mal für Deutschland am Ball. Jetzt verdient er sein Geld auch mit Pokern. (Foto: imago)

Drilling statt Hattrick, Straight Flush statt Fallrückzieher – Paulo Rink ist dem Fußball unter anderem als Jugendförderer beim brasilianischen Erstligisten Atletico Paranaense zwar weiter intensiv verbunden. Der heute 37-Jährige, der 13 Länderspiele für Deutschland bestritt, hat aber längst eine neue Leidenschaft: Pokern. Und damit bessert der Deutsch-Brasilianer seine Kasse mächtig auf. Abgezockt!

Jüngst war Rink beim PCA Main Events am Start, einem der größten Pokerturniere der Welt, das derzeit auf den Bahamas gespielt wird. Insgesamt ist ein Preisgeld von 15,132 Millionen Dollar ausgeschrieben – 2,3 Millionen davon für den Sieger. Der ehemalige Fußball-Profi schaffte zwar nicht an den Final Table. Sein 27. Platz brachte ihm aber immerhin noch 66.000 Dollar ein. Nicht schlecht. Jedenfalls war sein "Startgeld" deutlich geringer.

Anzeige

"Versiert und akribisch"

Über ein sogenanntes 33-Dollar-Online-Satellite hatte sich Rink, dessen Opa 1904 von Heidelberg nach Brasilien ausgewandert war, für das Main Event qualifiziert. "Das war kein Zufall. Das schaffen nicht viele, würde ich behaupten", wird der ehemalige Leverkusener Bundesliga-Kicker auf der Seite "pokerzeit.com“ zitiert.

Seine Liebe zum dem Kartenspiel hatte der 37-Jährige 2008 entdeckt, als er zu einem Turnier auf Mar del Plata eingeladen war. "Seitdem habe ich mich akribisch mit dem Spiel auseinandergesetzt. Ich bin kein Profi, aber durchaus versiert", sagt Rink: "Ich brauch vielleicht ein-, zweimal mehr Glück als ein Pro in einem Turnier. Aber der Rest ist Können." Da spricht der Kenner und Könner. Seine Stärke: gute Bluffs.

Bundesliga - Video 
Robben stärkt Landsmann

News: Sammer beim HSV im Gespräch und Ba wechselt nach England. Video

Die Welt muss sich warm anziehen

Am Pokertisch profitiert der Deutsch-Brasilianer auch von seiner Zeit als Fußball-Profi. "Ich bin gewohnt für Erfolg zu trainieren. Ich hasse es etwas zu tun, ohne gewinnen zu wollen. Und ich kann emotionalen Druck aushalten.“

Ohnehin scheint Pokern am Zuckerhut derzeit ganz groß angesagt zu sein. "Turniere mit über 1000 Spielern sind keine Seltenheit“, bestätigt Rink. Der wirtschaftliche Aufschwung in Brasilien sorge dafür, dass vielen das Geld lockerer in den Taschen sitzt. Und dies werde gerne beim Zocken ausgeben. "Die Brasilianer sind ein Volk, das den Wettkampf liebt. Sollten wir im Poker nur halbwegs so talentiert sein wie im Fußball, dann kann sich die Welt warm anziehen", sagt Rink. Und das sei kein Bluff.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal