Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Juventus Turin: Bänderriss bei Luca Toni - Buffon wieder da

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Luca Toni fällt aus

14.01.2011, 16:39 Uhr | sid, dpa, dpa, sid

Juventus Turin: Bänderriss bei Luca Toni - Buffon wieder da. Luca Toni muss verletzt passen. (Foto: Reuters)

Luca Toni muss verletzt passen. (Foto: Reuters)

Luca Toni fällt bei Juventus Turin wegen einer Bänderverletzung im rechten Knie für mindestens einen Monat aus. Der Stürmer habe sich "einen Riss ersten bis zweiten Grades im Außenband des rechten Knies zugezogen", teilte der Verein mit. Der ehemalige Angreifer des FC Bayern München hatte sich beim 2:0-Sieg der Turiner im Pokal-Achtelfinale gegen Catania verletzt und nach nur 17 Minuten den Platz verlassen.

Der 33-Jährige war vor einer Woche vom FC Genua zu Juve gewechselt und hat erst ein Ligaspiel für seinen neuen Club absolviert. In Turin erhielt der Weltmeister von 2006 einen Vertrag bis Juni 2012, der ihm laut Medienangaben ein Jahresgehalt von vier Millionen Euro beschert.

Im Sturm wird es eng

Beim FC Genua hatte Toni in 18 Einsätzen sieben Tore geschossen. Nach zwei Jahren beim FC Bayern war Toni in der Vorsaison zum AS Rom gewechselt, im Sommer zog es ihn dann nach Genua. Tonis Verletzung trifft Juventus nun besonders hart, weil sich zuvor bereits der italienische Nationalstürmer Fabio Quagliarella eine schwere Knieverletzung zugezogen hatte.

Buffon ist wieder da

Dagegen kann Juventus wieder auf die Künste von Keeper Gianluigi Buffon bauen. 213 Tage nach seinem Bandscheibenvorfall bei der Fußball-WM in Südafrika feierte "Supergigi" seine Rückkehr wie einen Titelgewinn: "Manchmal kann einem so ein kleines Pokalspiel eben Emotionen wie eine WM bescheren", staunte der 32-jährige Routinier selbst über seinen Gefühlsausbruch.

Nach seiner Rücken-OP hatte er lange für diesen Moment geschuftet, die Zähne zusammengebissen und Zweifel verdrängt. Im Pokal feierte er nun sein Comeback. Das nahm sogar den coolen Buffon mit, der 2006 in Deutschland Weltmeister wurde, im Champions-League-Finale stand und mehrfach als weltbester Torwart ausgezeichnet wurde.

Fans feiern die Rückkehr

Gegen Catania spielte Buffon fehlerlos. Zweimal musste er spektakulär an der Strafraumgrenze klären. Gegen Ende der Partie riss er mit einer Glanzparade die Fans endgültig von den Sitzen. Buffon genoss den minutenlangen Applaus sichtlich, genauso wie die Spruchbänder mit der Aufschrift "Bentornato" (Willkommen zurück).

Für die Tifosi gehört Buffon zu Juve wie der schiefe Turm zu Pisa. Spekulationen, wonach er zu Bayern München, Manchester United, Arsenal London oder zum AC Mailand wechseln könnte, beunruhigen die Fans. "Gigi, bleib bei uns", skandierten sie und riefen in Richtung Ehrentribüne: "Buffon verkauft man nicht!"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer holt sich die italienische Meisterschaft?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal