Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Inter Mailand marschiert weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Inter marschiert weiter

18.01.2011, 22:01 Uhr | sid, dpa, t-online.de, t-online.de, dpa, sid

Inter Mailand marschiert weiter. Mit dem neuen Coach läuft es endlich für Inter Mailand. (Foto: Reuters)

Mit dem neuen Coach läuft es endlich für Inter Mailand. (Foto: Reuters)

Italiens Serienmeister marschiert: Inter Mailand hat unter Neu-Coach Leonardo den vierten Sieg im vierten Spiel geholt und schließt weiter auf die Tabellenspitze der Serie A auf. Der Triple-Sieger der vergangenen Saison deklassierte den FC Bologna mit 4:1 (2:0) und steht somit mindestens für einen Tag auf dem vierten Rang.

Im San Siro trafen Dejan Stankovic (20.) und Diego Milito (30.) bereits vor der Pause, ehe Superstar Samuel Eto'o in der zweiten Hälfte die Partie entschied (63., 72.). Bolognas Anschlusstreffer durch Henry Gimenez (77.) hatte nur noch statistischen Wert. Bologna bleibt weiter knapp vor der Abstiegszone auf Platz 14. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten im Laufe der Saison sind dem Team von Trainer Alberto Malesani bereits drei Punkte abgezogen worden.

Ein ganz besonderes Spiel war es für ein Inter-Urgestein: Der Argentinier Javier Zanetti bestritt gegen Bologna sein 519. Match für die Nerazzurri und stellte damit den Vereinsrekord des einstigen Weltmeisters Giuseppe Bergomi ein. Inter ist im Achtelfinale der Champions League erneut Gegner des FC Bayern München. Zuletzt trafen trafen beide Teams im Finale der vergangenen Saison aufeinander.

Neapel stolpert

Das Überraschungsteam der Serie A, der SSC Neapel, ist im Titelrennen unterdessen gestrauchelt. Der ärgste Verfolger von Spitzenreiter AC Mailand kam gegen den AC Florenz nicht über ein torloses Remis hinaus. Zuletzt hatte der ehemalige Klub von Diego Maradona fünf Heimsiege in Folge gefeiert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer holt sich die italienische Meisterschaft?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal