Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Erste Niederlage für Man United, Jahrhundert-Comeback in Newcastle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jahrhundert-Comeback in Newcastle, erste Niederlage für Man United,

05.02.2011, 18:09 Uhr | dpa, t-online.de, dpa, t-online.de

Erste Niederlage für Man United, Jahrhundert-Comeback in Newcastle. Newcastle kämpft, Newcastle trifft. (Foto: dpa)

Newcastle kämpft, Newcastle trifft. (Foto: dpa)

Es war ein Spieltag für die Geschichtsbücher in der englischen Premier League: Der FC Newcastle hat zuhause gegen Arsenal London in einem irren Spiel ein scheinbar aussichtsloses 0:4 aufgeholt und sich in letzter Minute noch zu einem 4:4-Unentschieden gekämpft. Englands Spitzenreiter Manchester United hat ausgerechnet bei Tabellenschlusslicht Wolverhampton Wanderers die erste Saisonniederlage kassiert. Nach 24 Partien ohne Niederlage verloren die Red Devils bei den Wolves mit 1:2 (1:2). Man United bleibt mit 54 Punkten gegenüber 50 Arsenal-Zählern Tabellenführer.

In Wolverhamptons Molineux-Stadion lief für Manchester zunächst alles nach Plan, Nani gelang schon in der 3. Minute die Führung. Doch noch vor der Halbzeit drehten die Wolves mit Treffern von George Elokobi (10.) und Kevin Doyle (40.) das Match. Wayne Rooney und Co. fanden im zweiten Durchgang gegen weiter hohes Tempo spielende Gastgeber dann kein Mittel, um die Niederlage abzuwenden.

Arsenal führt nach zehn Minuten bereits 3:0

In Newcastle dominierten bis zur Halbzeit die Gunners das Geschehen nach Belieben und führten die Gastgeber förmlich vor. Bereits nach zehn Minuten lag Arsenal durch Treffer von Theo Walcott, Johan Djourou und Robin van Persie mit 3:0 in Führung. Der Niederländer van Persie erhöhte sogar noch auf 4:0. Als bereits einige Zuschauer das Stadion verließen, wendete sich die Partie nach der Pause und eine geschichtsträchtige Aufholjagd begann.

Tiotés Hammer zum Schluss

Ausgangspunkt war Arsenals Abou Diaby, der nach einer Tätlichkeit die Rote Karte (50.) sah, danach drehte Newcastle auf: Joey Barton gleich zweimal per Elfmeter (69., 83.) und Leon Best (75.) verkürzten auf 3:4, ehe Cheik Tioté mit einem fulminanten Volleyschuss den frenetisch gefeierten Ausgleich erzielte (88.).

Tevez mit Hattrick

Der Tabellendritte Manchester City mit dem deutschen Nationalverteidiger Jerome Boateng besiegte derweil West Bromwich Albion klar mit 3:0 (3:0). Kapitän Carlos Tevez gelang dabei ein lupenreiner Hattrick. Zwei fulminante Strafstöße (17./39.) und ein Treffer nach Zuspiel von David Silva entschieden das Match schon vor der Pause.

Späte Entscheidung durch Kranjcar

Der Tabellenfünfte Tottenham Hotspur schlug die Bolton Wanderers knapp mit 2:1 (1:0). Tottenham ging durch den früheren Hamburger Rafael van der Vaart in Führung (6./Foulelfmeter), doch Daniel Sturridge glich nach 55 Minuten aus. In der Nachspielzeit gelang Niko Kranjcar dann doch noch die Entscheidung für die Spurs (90.+2).

Huth netzt doppelt

Ein später Doppelschlag von Boatengs früherem Nationalmannschaftskollegen Robert Huth sicherte derweil Stoke City einen dramatischen 3:2 (1:1)-Sieg gegen den Tabellensechsten FC Sunderland. In Stokes Britannia-Stadion ging Sunderland schon nach knapp zwei Minuten durch Richardson in Führung. Huth hatte sechs Minuten später mit einem Schussversuch Pech, aber sein Mannschaftskamerad John Carew glich dann für die Potters aus (32.). Kurz nach Wiederanpfiff schlug Sunderland durch den Ghanaer Asamoah Gyan erneut zu (48.), doch der Berliner Huth avancierte danach noch zum Matchwinner (83./90.+3).

Treffsicher zeigte sich auch Louis Saha: Gleich vier Treffer gelangen dem ehemaligen ManUnited-Stürmer beim 5:3 (1:1)-Erfolg des FC Everton gegen den FC Blackpool.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal