Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Superstar Ronaldo vor Karriere-Ende

...

Fußball International  

Ronaldo: "Es ist an der Zeit"

14.02.2011, 08:03 Uhr | dpa, dpa

Ronaldo: "Es ist an der Zeit". Ronaldo erzielte für Brasilien 15 Tore bei Weltmeisterschaften. (Foto: dpa)

Ronaldo erzielte für Brasilien 15 Tore bei Weltmeisterschaften. (Foto: dpa)

Der dreimalige Weltfußballer Ronaldo hört auf. "Ich beende meine internationale Fußballkarriere. Ich möchte weiter machen, aber ich kann nicht. Ich kann es nicht mehr aushalten. Es ist Zeit. Aber es ist sehr schön gewesen", zitierte die Zeitung "Estado de São Paulo" in ihrer Online-Ausgabe den bei Corinthians São Paulo unter Vertrag stehenden 34-jährigen Stürmer.

Fußball - Video 
Ecke direkt verwandelt

Das brasilianische Schlitzohr Roberto Carlos zaubert den Ball ins gegnerische Tor. zum Video

Der Spieler begründete den Abschied vor allem mit Verletzungen und Medikamenten, die er nehmen müsse, die dann aber als Doping angesehen würden. "Die letzten drei Tage habe ich wie ein Kind geheult", gab "Il Fenomeno" freimütig zu.

Bei Fans in Ungnade gefallen

Ronaldos Vertrag bei Corinthians läuft noch bis Ende 2011. Bei den Fans ist er in Ungnade gefallen, weil der Klub im südamerikanischen Meisterpokal Copa Libertadores schon in der Vorrunde ausschied. Ronaldos ebenfalls in die Kritik geratener Vereinskollege und Freund Roberto Carlos (37) hatte auch aufgrund mehrerer Drohbriefe mitgeteilt, dass er zum russischen Erst-Liga-Klub Anschi Machatschkala wechselt. Der Teamkollege reagierte mit Bestürzung auf das vorzeitige Aus von Ronaldo: "Mein Jesus, da kommt eine Bombe. Ich werde versuchen, mit ihm zu reden, ihn zu beruhigen. Hoffentlich hört er nicht auf."

"Kämpfe gegen die Waage und die Schmerzen"

Wie die Zeitung weiter meldete, wird Ronaldo dem Verein als technischer Berater erhalten bleiben. Der wegen seines Übergewichtes oft belächelte Stürmer-Star kämpft schon seit längerem mit einem Form-Tief und hatte bereits 2010 ein Ende seiner aktiven Karriere erwogen. "Ich kämpfe gegen die Waage und die Schmerzen", sagte er einmal. Ronaldo stand in seiner internationalen Karriere unter anderem beim PSV Eindhoven, dem FC Barcelona, Real Madrid, Inter Mailand und dem AC Mailand unter Vertrag.

Der Trainer hofft noch

Corinthians-Coach Tite wollte den Rücktritt zunächst nicht bestätigen. "Ich habe noch nicht mit Ronaldo gesprochen. Mich als Trainer würde es freuen, wenn er bleibt", sagte er gegenüber dem Webportal "Globo Esporte": Ronaldo entschied sich im Dezember 2008 für ein Engagement für Corinthians, fiel aber 2010 lange Zeit wegen Verletzungen aus. Ronaldo ist mit 15 Treffern bei drei Fußball-Weltmeisterschaften WM-Rekordtorschütze.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Durchgestartet 
Pilot bricht Landung in letzter Sekunde ab

Windgeschwindigkeiten erschweren den Landevorgang im britischen Newcastle. Video

Voller Körpereinsatz - auf beiden Seiten 
Dieses Bild bedarf wohl keiner Worte

Flitzer stürmt beim Finale der Asian Champions League das Spielfeld. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping 
Exklusiv bei der Telekom: das Amazon Fire Phone

Für 1,- €¹ im neuen Tarif "MagentaMobil M mit Smartphone". Jetzt bestellen bei der Telekom.

Shopping 
Feminin & elegant: Die neuen Eventlooks von MADELEINE

Glamouröse Kleider, hochwertige Blazer & elegante Hosenanzüge. bei MADELEINE

Shopping 
Arznei diskret bei DocMorris bestellen!

Rezept einlösen und versandkostenfrei zur Wunschadresse liefern. bei DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Sport von A bis Z

Anzeige