Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Serie A: Juventus Turin versinkt im Mittelmaß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Juventus versinkt im Mittelmaß

28.02.2011, 09:55 Uhr | dpa, sid, dpa, sid

Serie A: Juventus Turin versinkt im Mittelmaß. Bologna-Stürmer Marco di Vaio beim Torjubel. (Foto: imago)

Bologna-Stürmer Marco di Vaio beim Torjubel. (Foto: imago)

Italiens Rekordmeister Juventus Turin steckt in der Krise. Der Traditionsklub musste bei der 0:2-Heimpleite gegen den FC Bologna die vierte Pleite in den vergangenen sechs Liga-Spielen in der Serie A hinnehmen. Die alte Dame rangiert weit abgeschlagen als Tabellensiebter im Mittelfeld der Tabelle und verpasste den Sprung auf die Europacup-Plätze.

Ausgerechnet der frühere Juve-Stürmer Marco Di Vaio besiegelte mit einem Doppelpack (49./66. Minute) den nächsten Rückschlag für das Team von Coach Luigi del Neri. Der Coach sprach von "unerklärlichen Fehlern". Auch Ex-Bayern-Stürmer Luca Toni, der in der zweiten Halbzeit für Vincenzo Iaquinta eingewechselt wurde, konnte die Niederlage nicht verhindern. "Eine Katastrophe! Juventus muss seine achte Niederlage in der Serie A hinnehmen, eine Blamage für den Rekordmeister", kritisierte die Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport".

Del Neris Stuhl wackelt

Kein, Wunder, dass der Trainerstuhl von Luigi Del Neri zu wackeln beginnt. Die Juve-Tifosi möchten gerne Weltmeister-Coach Marcello Lippi zurück. "Del Neri hat lediglich sieben Tage, um sich zu retten. Eine Niederlage gegen Milan am kommenden Samstag könnte fatale Folgen für den Trainer haben", schrieb die Gazzetta.

Kantersieg für Udinese

Ein Debakel sondergleichen und nebenbei einen derben Rückschlag im Rennen um die Europacup-Plätze erlebte US Palermo: Die Sizilianer kassierten gegen Udinese Calcio eine 0:7-Abfuhr und damit die höchste Heimniederlage ihrer Geschichte. Der Chilene Alexis Sanchez mit einem Viererpack (19./28./42./48.) und Nationalspieler Antonio di Natale mit drei Treffern (10./41./60.) schossen Udinese zum Rekordsieg - die Norditaliener hatten auswärts noch nie so hoch gewonnen.

Vier Tage nach der Champions-League-Niederlage gegen Bayern München hat Inter Mailand seine Aufholjagd fortgesetzt. Wesley Snejder und Samuel Eto'o sorgten mit ihren Treffern für den 2:0 (0:0)-Erfolg des Titelverteidigers bei Sampdoria Genua.

Lazio verliert

Dieser berechtigt im nächsten Jahr - übrigens letztmals - zur Qualifikation für die Champions League. Noch rangiert Lazio Rom auf eben jenem Rang, doch die Hauptstädter verschenkten beim 0:1 in Cagliari wichtige Punkte. Auch Stadtrivale AS Rom wurde ausgebremst: Das Team von Neu-Trainer Vincenzo Montella kam gegen den FC Parma trotz 2:0-Führung daheim über ein 2:2 nicht hinaus.

Tabellenführer AC Mailand empfängt erst am Montagabend Verfolger SSC Neapel zum Spitzenspiel der Serie A.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer holt sich die italienische Meisterschaft?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal