Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Barcelona bezwingt Valencia dank Messi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Barca siegt - Guardiola muss ins Krankenhaus

03.03.2011, 10:50 Uhr | dpa, sid, sid, dpa

FC Barcelona bezwingt Valencia dank Messi. Valencias Eder Banega (li.) kämpft mit Barcelonas Weltfußballer Lionel Messi um den Ball. (Foto: Reuters)

Valencias Eder Banega (li.) kämpft mit Barcelonas Weltfußballer Lionel Messi um den Ball. (Foto: Reuters)

Dank des mittlerweile 27. Saisontores von Lionel Messi hat der FC Barcelona seinen Vorsprung in der spanischen Primera Division auf zehn Punkte ausgebaut. Der Spitzenreiter gewann mit 1:0 (0:0) beim Tabellendritten FC Valencia und setzte sich weiter von Verfolger Real Madrid ab. Weltfußballer Messi erzielte in der 77. Minute das entscheidende Tor. Real um den deutschen Nationalspieler Mesut Özil trifft erst am heutigen Abend auf den abstiegsgefährdeten FC Malaga - und kann den Abstand dann wieder etwas verkürzen.

Messi traf nach Vorarbeit von Adriano in der 77. Minute. Es war bereits das 27. Saisontor des 23-Jährigen. Schon vor der Pause war Barca die überlegene Mannschaft und hatte auch die deutlicheren Torchancen. Allerdings konnten Messi und Co. Torhüter Guaita noch nicht überwinden.

Nicht mehr bei der Pressekonferenz

Barcelonas Trainer Josep Guardiola wurde nach dem Spiel wegen akuter Rückenschmerzen in ein Krankenhaus eingewiesen. Der 40-Jährige leidet schon seit zwei Wochen an einem Hexenschuss. Nach dem Spiel habe er die Schmerzen nicht mehr aushalten können und sei deshalb in Barcelona in eine Klinik gebracht worden, teilte sein Verein mit. Wie lange der Coach ausfällt, stehe noch nicht fest. Die Heimpartie gegen Real Saragossa wird er aber vermutlich nicht leiten können. "Guardiola geht es sehr schlecht, er weiß nicht, wie er noch sitzen soll", hatte Co-Trainer Tito Vilanova nach dem Spiel in Valencia gesagt. An der Pressekonferenz nahm der Barca-Coach erst gar nicht teil.

Der FC Villareal festigte derweil durch einen 1:0-Heimsieg gegen Hercules Alicante den vierten Rang in der spanischen Liga, der auch zur Qualifikation für die Königsklasse in der kommenden Saison berechtigt. Villareal hat sich damit ebenfalls schon ein Zehn-Punkte-Polster auf den Fünften Espanyol Barcelona erarbeitet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer holt sich die Meisterschaft in Spanien?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017