Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Dopingtests bei Messi & Co. durchgeführt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doping-Fahnder beim FC Barcelona

17.03.2011, 19:38 Uhr | sid, t-online.de, sid, t-online.de

Dopingtests bei Messi & Co. durchgeführt. Lionel Messi und der FC Barcelona sehen sich Dopingvorwürfen ausgesetzt. (Foto: imago)

Lionel Messi und der FC Barcelona sehen sich Dopingvorwürfen ausgesetzt. (Foto: imago)

Vier Tage nach den Doping-Vorwürfen gegen den FC Barcelona durch einen Radiosender hat die UEFA unangemeldete Kontrollen bei zehn Spielern des spanischen Meisters durchgeführt. "UEFA-Ärzte haben heute das Training besucht und zum zweiten Mal in dieser Saison Routine-Untersuchungen vorgenommen", teilten die Katalanen mit. Betroffen waren auch Weltfußballer Lionel Messi und Weltmeister Xavi.

Am Sonntag hatte der spanische Sender Cadena Cope den FC Barcelona indirekt mit Doping in Verbindung gebracht. Der Klub beschäftige "Mediziner von zweifelhaftem Ruf", hieß es in einem Bericht. Dabei berief sich der Sender, der sich inzwischen für die Berichterstattung entschuldigt hat, nach eigenen Angaben auf Vereinskreise des Ligarivalen Real Madrid. "Wir haben niemals die sportlichen Erfolge noch die Integrität des Klubs angezweifelt", sagte ein Sprecher des Senders.

Hat Fuentes die Finger im Spiel?

Die Katalanen wehren sich derweil vehement gegen die Doping-Anspielungen des Radiosenders: "Wer sagt, dass wir uns dopen, spielt mit dem Feuer", hatte Barca-Verteidiger Gerard Piqué zuvor gesagt. Barcelona kündigte daraufhin rechtliche Schritte an. Bei den Medizinern "mit zweifelhaftem Ruf" soll es sich laut Medienangaben unter anderem um den berüchtigten Doping-Arzt Eufemiano Fuentes handeln.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer holt sich die Meisterschaft in Spanien?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal